Wettlauf mit dem Virus

Impfung: Niedersachsen stockt im Corona-Kampf massiv auf

Ein Mann bekommt von einer Frau des mobilen Impfteams eine Corona-Schutzimpfung, daneben montiert Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens.
+
Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD, links) will die Impfkampagne im Land massiv ausweiten. (kreiszeitung.de-Montage)

Niedersachsen macht Tempo beim Impfen gegen das Coronavirus. In rund 180 Arztpraxen soll es nun zusätzlich die Möglichkeit zur Impfung gegen Covid-19 geben.

Hannover – Niedersachsen will mehr Tempo bei den Impfungen gegen eine Infektion mit dem Coronavirus einlegen. Wie Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Dienstag, 16. November 2021, während der wöchentlichen Pressekonferenz des Corona-Krisenstabs in Hannover sagte, soll dazu das Impfangebot deutlich ausgeweitet werden. Unter anderem wird es in rund 180 Arztpraxen im Land Niedersachsen zusätzliche Impfsprechstunden geben. Derweil steigen die Infektionszahlen immer weiter an.

Bundesland:Niedersachsen
Fläche:47.709,82 Quadratkilometer
Einwohner:8.003.421 (Stand: 31. Dezember 2020)
Regierungschef:Stephan Weil (SPD)
Zuständige Gesundheitsministerin:Daniela Behrens (SPD)

Erhöht werden soll aber auch die Anzahl der mobilen Impfteams und der Impfstationen in den Kommunen. Denn, „jede Impfung schützt vor einer gefährlichen Atemwegserkrankung und leistet einen Beitrag zum Kampf gegen die vierte Welle und die Überlastung unseres Gesundheitssystems“, sagte Ministerin Behrens.

Niedersachsen drückt den Corona-Impfturbo: Rund 80 Prozent der Erwachsenen bereits zweifach geimpft

Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind nach den Angaben von Behrens rund 80 Prozent der Erwachsenen in Niedersachsen vollständig geimpft. Nach ihren Worten sei dies zwar gut, „aber noch nicht genug“.

Gleichzeitig steigt im Land aber auch der Bedarf an der dritten Impfung, der sogenannten Booster-Impfung. Seit Mitte Oktober haben in Niedersachsen nach Angaben des Gesundheitsministeriums bereits 360.000 Menschen diese Spritze erhalten. Nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) sollen zunächst über 70-Jährige sowie Vorerkrankte die Auffrischung bekommen.

Diese Priorisierung will man zwar generell in Niedersachsen einhalten, aber es sollten auch andere Personen die Möglichkeit bekommen, sich boostern zu lassen, so Behrens. In diesem Zusammenhang wies Behrens auch daraufhin, dass mehr als 85 Prozent der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen nicht geimpft seien. Das zeige, dass die Impfungen die Gefahr eines schweren Verlaufs deutlich senkten.

Mehr Impfungen gegen Corona in Niedersachsen: Krankenkassen schreiben über 70-Jährige an

Das Gesundheitsministerium hat vor diesem Hintergrund sowohl mit den gesetzlichen als auch mit den privaten Krankenkassen vereinbart, dass alle Versicherten ab 70 Jahren in den kommenden Tagen ein Schreiben erhalten werden. Darin werden sie zur Auffrischungsimpfung aufgerufen, sofern die zweite Impfung bereits entsprechend lange zurückliegt. Es wird sich dabei um ein Anschreiben der jeweiligen Krankenkasse der Versicherten handeln, das auch Hinweise auf Impfmöglichkeiten enthält.

„Die Entwicklung der Impfzahlen ist grundsätzlich gut, wir brauchen aber kurzfristig noch deutlich mehr Impfungen als in den vergangenen Tagen und Wochen. Daher werben sowohl die Impfteams in den Kommunen als auch die Praxen weiterhin intensiv für die Impfung gegen Covid-19“, so Behrens.

Zur Erhöhung der Impfkapazitäten in Niederachsen hat das Gesundheitsministerium bereits am vergangenen Freitag den Einsatzauftrag zum Aufbau der mobilen Impfteams an die Landkreise und kreisfreien Städte sowie die Region Hannover angepasst und ausgeweitet: Mit dem neuen Erlass haben die Kommunen ab sofort die Möglichkeit, ein Impfteam pro 40.000 Einwohnerinnen und Einwohner einzusetzen.

Wir registrieren, dass die Nachfrage vor allem nach Drittimpfungen steigt.

Mark Barjenbruch, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen

Neben der deutlichen Erhöhung der Zahl der mobilen Impfteams und dem damit verbundenen Aufbau von stationären Impfstellen in den Kommunen unterstützt das Land auch das ambulante Regelsystem, um mehr Impfungen zu ermöglichen. Insgesamt sollen in enger Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) rund 180 Praxen mit zusätzlichen Impfsprechstunden im ganzen Land eingerichtet werden. Geplant ist jeweils eine Praxis pro 50.000 Einwohnerinnen und Einwohner je Landkreis.

Niedersachsen drückt den Corona-Impfturbo: 44 Prozent mehr Boosterimpfungen als in der Vorwoche

„Wir registrieren, dass die Nachfrage vor allem nach Drittimpfungen steigt. Allein in der vergangenen Woche sind über 135.000 Impfungen in niedersächsischen Arztpraxen durchgeführt worden – davon über 88.000 Auffrischungsimpfungen. Das ist eine Steigerung bei den sogenannten Booster-Impfungen von 44 Prozent zur Vorwoche. Die Impfpraxen sind eine weitere pragmatische Lösung, die Impfquote zu steigern“, so der KVN-Vorsitzende, Mark Barjenbruch.

Mit dem erhöhten Angebot an Impfungen will man auch der Ankündigung des Ministerpräsidenten gerecht werden, da Stephan Weil (SPD) in Niedersachsen flächendeckend die 2G-Regel einführen möchte. Wie Regierungssprecherin Anke Pörksen während der Pressekonferenz betonte, gehe der Vorschlag nun in die entsprechenden Gremien zur Feinabstimmung, bevor darüber entschieden werde. Nach dem aktuellen Zeitplan könnte die 2G-Regel so bereits in der kommenden Woche in Kraft treten. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live
E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer
2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?

2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?

2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?
Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Kommentare