Unwetterwarnung

„Zeljko“ bringt orkanartige Stürme

+
Mit Sturmtief "Zeljko" endet die Hitzeperiode.

Hannover - Ein Sturmtief mit teils orkanartigen Böen wird am Samstag auch in Niedersachsen erwartet. Vor allem im Westen und Süden rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Nachmittag und Abend mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 110 Kilometern pro Stunde.

Sturmtief „Zeljko“ mit teils orkanartigen Böen werde auch in Niedersachsen erwartet, hieß es. „An der niedersächsichen Nordseeküste könnte es bereits ab Nachmittag zu Windgeschwindigkeiten bis zu 120 Stundenkilometern kommen“, warnte DWD-Meteorologin Jutta Perkuhn in Hamburg am Mittag. Vor allem im Westen und Süden rechne der DWD am Nachmittag und Abend mit hohen Windgeschwindigkeiten. Dabei könnten Bäume entwurzelt werden oder Äste und Dachziegel herabstürzen, warnte der DWD. Vereinzelt könne es Schauer und Gewitter geben, im Nordosten des Landes müsse wie in Hamburg mit schweren Sturmböen gerechnet werden. „Zeljko“ zieht von der Nordsee über Dänemark bis nach Schweden.

Sturmtief „Zeljko“ in Niedersachsen

„Besonders im Westen, Nordwesten und in der Mitte Deutschlands deutet sich im Tagesverlauf eine schwere Sturmlage an“, hieß es am Morgen im Warnlagebericht des DWD. „Das Sturmfeld erfasst zunächst den westlichen und südwestlichen Vorhersageraum, von wo aus es sich tagsüber nord- und ostwärts ausbreitet“, sagte DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann in Offenbach später. „Besonders im Westen, Nordwesten und teils auch in der Mitte Deutschlands ist im Tagesverlauf mit einer schweren Sturmlage zu rechnen.“

Bereits bis zum Morgen hatten Unwetter in Deutschland Schäden hinterlassen. So setzten Blitzschläge mehrere Dachstühle in Brand, Bäume stürzten um. In Hamburg geriet am Samstag ein Reetdachhaus in Brand - vermutlich hatte auch dort ein Blitz eingeschlagen. In der Hansestadt kam außerdem die Frage auf, ob provisorische Zelte für Flüchtlinge aus Furcht vor weiteren Unwettern geräumt werden sollten. Aus Niedersachsen wurden zunächst keine Schäden gemeldet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

Mit dem Trecker zur Schule - Polizei stoppt 17-Jährigen

Mit dem Trecker zur Schule - Polizei stoppt 17-Jährigen

Immer wieder Stillstand auf der A1 zwischen Arsten und Brinkum

Immer wieder Stillstand auf der A1 zwischen Arsten und Brinkum

Bekifft auf Rezept - darf man dann ans Steuer?

Bekifft auf Rezept - darf man dann ans Steuer?

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Kommentare