69 Drogentote seit Jahresbeginn in Niedersachsen

Hannover - Die Zahl der Rauschgifttoten in Niedersachsen verharrt auf hohem Niveau. Seit Jahresbeginn sind bisher (Stand 15. Dezember) 69 Menschen am Konsum harter Drogen gestorben, wie das Landeskriminalamt (LKA)in Hannover mitteilte.

Die Gesamtzahl der Opfer werde bis zum Jahresende voraussichtlich ähnlich hoch sein wie 2014, sagte ein Sprecher. Im vergangenen Jahr waren landesweit 73 Menschen an Drogen gestorben. In den Vorjahren war die Opferzahl deutlich geringer ausgefallen. Männer sind bei den Rauschgiftopfern weiterhin deutlich in der Überzahl. 2015 gab es in Niedersachsen bisher 60 männliche Drogentote und 9 weibliche. Das Durchschnittsalter der Opfer lag bei 39 Jahren (2014: 38 Jahre).

Haupttodesursache sei wie in den Vorjahren der Konsum von Heroin gewesen, sagte der LKA-Sprecher. Einige der Opfer seien direkt durch den Konsum gestorben, andere an den damit verbundenen Folgen wie Begleiterkrankungen, Infektionen oder körperlichem Verfall. Einige Opfer hatten zuvor Amphetamine in Kombination mit anderen Drogen konsumiert.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Kommentare