Inhabergeführte Läden gewürdigt

Buchhandlungspreis geht nach Osterholz

Hannover - Als Deutschlands beste Buchhandlungen sind "die schatulle lies-weise" im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck, die Kinderbuchhandlung "Findus" im sächsischen Tharandt sowie die "M. Lengfeld'sche Buchhandlung" in Köln ausgezeichnet worden.

Sie erhielten am Donnerstag in Hannover den mit je 25.000 Euro dotierten Deutschen Buchhandlungspreis. Er würdigt kleinere, inhabergeführte Buchhandlungen, die sich in besonderer Weise engagieren. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sagte: "Wir wenden uns damit auch gegen die Degradierung eines Kulturguts zur bloßen Handelsware, gegen die Bewirtschaftung einer geistigen Monokultur, in der nur noch das überlebt, was hohe Verkaufszahlen hat."

Insgesamt wurden 117 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen aus ganz Deutschland geehrt. Der Deutsche Buchhandlungspreis wird seit 2015 in drei Kategorien verliehen. An Preisgeldern stehen insgesamt 850 000 Euro zur Verfügung. Es gehe darum, den klassischen Buchhandlungen noch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, die hilft, Online-Kunden in die Buchläden zurückzuholen, sagte Grütters.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Kultusministerin Heiligenstadt zieht sich aus ihrem Amt zurück

Kultusministerin Heiligenstadt zieht sich aus ihrem Amt zurück

Kommentare