Auch Niedersachsen und Bremen betroffen

Erzieher und Sozialarbeiter legen ihre Arbeit nieder

+
Symbolbild

Hannover/Bremen - Erzieher und Sozialarbeiter haben am Freitagmorgen in Niedersachsen und Bremen ihre Arbeit niedergelegt. Der Streik habe wie geplant mit Dienstbeginn begonnen, sagte Sprecher Ulf Birch der Gewerkschaft Verdi am Freitagmorgen.

Die Schwerpunkte des Streiks lägen in Hannover und Bremen. Dort befinden sich nach Verdi-Angaben die größten Einrichtungen mit den meisten Beschäftigten. In ganz Niedersachsen sind fast 1600 Kitas mit rund 13 500 Beschäftigten betroffen. Außerdem sind rund 8000 Beschäftigte in der Kinder- und Jugendhilfe zum Streik aufgerufen.

Bundesweit hatten sich gut 93 Prozent der Mitglieder der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für einen Streik ausgesprochen. In dem Tarifstreit wollen die Gewerkschaften eine höhere Eingruppierung für Beschäftigte der Sozial- und Erziehungsberufe mit einem Einkommensplus von etwa 10 Prozent erreichen.
dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare