In Niedersachsen

Sommerflaute im August am Arbeitsmarkt

Hannover - Saisonal bedingt ist im August die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen gegenüber dem Vormonat um 2,2 Prozent auf 260.827 Menschen ohne Arbeit gestiegen.

Die Ferienzeit im August hat die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen saisonüblich wieder steigen lassen. Gegenüber dem Vormonat kletterte ihre Zahl um 2,2 Prozent auf 260.827 Menschen. Die Arbeitslosenquote lag mit 6,2 Prozent aber deutlich unter dem Vorjahreswert von 6,6 Prozent, gab am Dienstag die Bundesagentur für Arbeit in Hannover bekannt. „In den Sommermonaten steigt die Arbeitslosenzahl stets besonders stark bei unter 25-Jährigen, da das Schul- und Ausbildungsjahr endet“, so der Chef der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Klaus Stietenroth.

Hintergrund: Viele junge Menschen haben Schule und Ausbildung beendet - Einstellungen gibt es aber oft erst nach den Ferien. Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres appellierte die Agentur an die Arbeitgeber, sich auch für schwächere Bewerber zu öffnen. Das Plus bei neu gemeldeten freien Stellen signalisiere eine hohe Bereitschaft der Betriebe zu Neueinstellungen nach den Ferien. Der weitere Ausblick fällt daher positiv aus: „Das Beschäftigungswachstum in Niedersachsen setzt sich fort“, so die Agentur. Stark zugenommen habe die Zahl der Arbeitsplätze in der Logistik, dem Gastgewerbe und der Zeitarbeit. Besonders betroffen waren neben den Jüngeren auch die Ausländer - bei ihnen stieg der Anteil der Arbeitslosen um 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Regional entwickelte sich der Arbeitsmarkt sehr unterschiedlich. Während der Bestand an Arbeitslosen in Orten wie Osterode (-17,4 Prozent), Lüchow-Dannenberg (-12,5), Peine (-10,8) oder Goslar (-10) zweistellig sank, legte er in der Stadt Salzgitter (0,2), der Wesermarsch (0,3) oder Gifhorn (2,0) leicht zu. Die niedrigsten Arbeitslosenquoten wiesen die Regionen Nordhorn (3,5 Prozent), Vechta (4,7), Nienburg-Verden (5,1) und Helmstedt (5,4) auf, die höchsten die Region Hannover (8,0), Braunschweig-Goslar (7,2) und Hameln (7,1). Im Bundesland Bremen, wo 37 906 Menschen ohne Job waren, stieg die Arbeitslosenquote im August um 0,1 Prozentpunkte auf 11,1 Prozent. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare