Wegen Lagervorschriften

Zu viel Andrang daheim: Niederländer kaufen Böller in Deutschland

Leer - Zahlreiche Niederländer decken sich in diesen Tagen in den niedersächsischen Grenzstädten mit Böllern, Krachern und Raketen für das Silvesterfeuerwerk ein.

Der Grund ist nicht alleine der niedrigere Preis, wie das „Dagblad van het Noorden“ in Groningen berichtet. In Deutschland werden Feuerwerksartikel in großem Umfang auch in Supermärkten und Baumärkten in viel größeren Verpackungen verkauft, weil anders als in den Niederlanden die Vorschriften zur Lagerung von Feuerwerk nicht so streng sind. Deswegen dürfen Böller in Holland nur in speziellen Fachgeschäften verkauft werden, wo es dann lange Schlangen gibt.

Die strengen Vorschriften in den Niederlanden sind die Folge der verheerenden Feuerwerkskatastrophe in der Grenzstadt Enschede im Jahr 2000. Ein Brand mit anschließender Explosion im Lagergebäude eines Feuerwerksfabrikanten führte zu 23 Toten und 947 Verletzten.

Abweichende Regeln trotz EU-Vorschriften

Zwar muss das in beiden Ländern aus China stammende Feuerwerk den gleichen EU-Vorschriften entsprechen, dennoch weichen manche Regeln ab. So dürfen Feuerwerksraketen in den Niederlanden 40 Gramm Pulver und in Deutschland nur 20 Gramm Pulver beinhalten. Offiziell ist es für die Niederländer zwar verboten, Silvesterfeuerwerk in Deutschland zu kaufen, wer aber für den Privatgebrauch bis zu 25 Kilo Böller über die Grenze transportiert, wird nicht verfolgt.

Welche Mengen Feuerwerk in der deutschen Grenzregion von Niederländern gekauft wird, konnte der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) übrigens nicht beziffern. Statistiken dazu würden nicht erstellt, sagte ein Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Meistgelesene Artikel

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Alle anstehenden Weihnachtsmärkte der Region auf einer Karte

Alle anstehenden Weihnachtsmärkte der Region auf einer Karte

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Sechs Verletzte bei Nachbarschaftsstreit - Mann setzt Reizgaspistole ein

Sechs Verletzte bei Nachbarschaftsstreit - Mann setzt Reizgaspistole ein

Kommentare