Heldenhafte Rettung

Drei Kinder retten 39-Jährigen aus Notlage im See 

Neustadt - Zwei Mädchen und ein Junge haben einen 39-Jährigen aus einer Notlage beim Schwimmen in einem See nahe Neustadt am Rübenberge befreit.

Der Mann habe am Sonntagabend im Wasser einen Beinkrampf erlitten, als er mit seinem kleinen Sohn auf dem Rücken unterwegs war, teilte die Polizei am Montag mit. Zwei Elfjährige und ein 13-jähriges Mädchen hielten sich zu diesem Zeitpunkt auf einer Sandbank auf und bemerkten den hilflosen Mann. Sie schwammen zu ihm, warfen ihm Schwimmnudeln aus Styropor zu und zogen den Mann zu der Sandbank. Dort konnten Rettungskräfte dem Vater helfen. Ein Rettungswagen brachte ihn zunächst in ein Krankenhaus, mittlerweile ist er aber wieder entlassen. Der kleine Sohn habe offensichtlich nicht schwimmen können, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Leipzig und Augsburg mit Mühe im Pokal weiter

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Flutkatastrophe in Indien trifft Hunderttausende

Syker Gourmetfestival

Syker Gourmetfestival

Weyher Ortsschildlauf

Weyher Ortsschildlauf

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Acht Länder melden fast drei Milliarden Dürre-Schäden

Acht Länder melden fast drei Milliarden Dürre-Schäden

Kommentare