Kinderwagen in Brand geraten

Neun Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus in Hameln

Hameln - Bei einem Brand im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Hameln sind neun Menschen verletzt worden. Das Feuer sei am Sonntag nach den bisherigen Erkenntnissen in einem im Keller abgestellten Kinderwagen ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Die Beamten ermitteln nun wegen Brandstiftung. Ein Kinderwagen gerate ja normalerweise nicht von selbst in Flammen. Als Feuerwehrleute den Brandherd am Sonntag löschten, fanden sie in unmittelbarer Nähe einen 66-jährigen Hausbewohner. 

Der Mann war nicht mehr ansprechbar und musste mit Brandverletzungen sowie einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Der 66-Jährige schwebe aber nicht in Lebensgefahr, sagte der Polizeisprecher. Die anderen acht Verletzten erlitten ebenfalls Rauchvergiftungen. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Schlägerei mit 22 Mann - Kreisligaspiel abgebrochen

Schlägerei mit 22 Mann - Kreisligaspiel abgebrochen

Kommentare