Neues Erdgasterminal in Emden wird in Betrieb genommen

Neues Erdgasterminal wird in Betrieb genommen. Foto: Ingo Wagner/Archiv
+
Neues Erdgasterminal wird in Betrieb genommen. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Emden - Mehr als eine halbe Milliarde Euro wurde investiert: Heute wird in Emden ein neues Erdgasterminal in Betrieb genommen. In der Anlage wird Gas aufbereitet, das durch eine 440 Kilometer lange Pipeline aus Norwegen durch die Nordsee nach Emden strömt. Von dort wird es ins deutsche Versorgungsnetz eingespeist.

Das neue Terminal des Energieunternehmens Gassco ersetzt das bisherige, fast 40 Jahre alte Terminal. Für den Bau wurden rund drei Jahre benötigt, investiert wurden nach Unternehmensangaben rund 680 Millionen Euro. Zum Start der Anlage werden auch Regierungsmitglieder aus Norwegen und Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) erwartet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion
Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten
Ungeimpfter Arzt leitet Gesundheitsamt in Niedersachsen

Ungeimpfter Arzt leitet Gesundheitsamt in Niedersachsen

Ungeimpfter Arzt leitet Gesundheitsamt in Niedersachsen

Kommentare