Neuer Doppelstock-IC: gleich nach Premiere in die Werkstatt

+
Doppelstock-ICE. Foto: Jens Wolf/Archiv

Hannover - Gleich nach ihrer Deutschlandpremiere müssen die neuen Doppelstock-Intercitys der Bahn einen Werkstattstopp einplanen. Grund ist ein auf bestimmten Streckenabschnitten aufgetretenes Wanken der Waggons, das nach Bahnangaben aber vollkommen ungefährlich ist. Die Züge fahren seit Sonntag auf der Linie von Norddeich über Hannover und Magdeburg nach Leipzig.

Wie die Bahn am Dienstag in Hamburg mitteilte, kommt es zu dem von Reisenden als unangenehm empfundenen Schwanken in Bereichen, wo gerade die Schienen frisch abgeschliffen worden sind. Gemeinsam mit dem Hersteller soll an einer Anpassung des Dämpfungssystem gearbeitet werden. Wie die "Nordwest-Zeitung" berichtete, hatten auch technische Probleme mit den Türen für Verspätungen gesorgt.

dpa

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare