Ein Grund ist der VW-Abgasskandal

Niedersachsens Justiz erhält 300 neue Stellen

Hannover - Angesichts einer Mehrbelastung durch den VW-Abgasskandal, steigende politische Straftaten sowie den Flüchtlingszuzug wird Niedersachsens Justiz in den kommenden beiden Jahren um 300 Stellen aufgestockt.

Im Haushaltsplanentwurf für die Jahre 2017/18 sind dafür Mehrkosten von insgesamt 13 Millionen Euro eingeplant, gab am Freitag Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) in Hannover bekannt. Konkret geht es um neue Stellen bei Gerichten und Staatsanwaltschaften, den Ausbau der psychosozialen Prozessbegleitung, aber auch die Einrichtung neu aufgebauter Instanzen in Braunschweig und Celle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

28-Jähriger onaniert im Zug neben schlafenden Frauen

28-Jähriger onaniert im Zug neben schlafenden Frauen

Kommentare