Studie aus Südafrika

Corona-Variante C.1.2.: Höhere Ansteckung und Resistenz – die Forscher warnen

Coronaviren und eine Frau im Schutzanzug in einem Hochsicherheitslabor NICD
+
In Südafrika wurde eine neue Coronavariante entdeckt, die sehr viele Mutationen aufweist. (kreiszeitung.de-Montage)

Virus-Mutationen sind in der Pandemie ein Dauer-Problem. Nun tritt eine weitere Variante in Südafrika auf. Hinweise bereiten den Forschern ernsthafte Sorgen.

Johannesburg – Corona-Mutationen können den Verlauf einer Pandemie stark beeinflussen. Ohne die Delta-Variante hätte die Pandemie mancherorts vielleicht bereits überwunden werden können. Doch nun taucht eine weitere Virus-Variante auf: „C.1.2.“.

LandSüdafrika
Einwohner58,56 Millionen
PräsidentCyril Ramaphosa
HauptstädteKapstadt, Pretoria, Bloemfontein

Forscherinnen und Forscher aus Südafrika haben diese Mutante erstmalig entdeckt. Das Besondere: Bei keiner Mutation hätten die Wissenschaftler so viel Veränderung im Erbgut festgestellt, wie bei „C.1.2.“.

Corona-Variante C.1.2.: Höhere Ansteckung und Resistenz denkbar

Damit sei eine noch höhere Ansteckungsrate und eine höhere Resistenz gegenüber Impfstoffen durchaus denkbar, so die beteiligten Forscherinnen und Forscher des National Institutes for Communicable Diseases (NICD) und der KwaZulu-Natal Research Innovation and Sequencing Platform (KRISP). Bereits im Mai sei sie das erste Mal aufgetreten, die Studie soll nun neue Erkenntnisse über die ausgehende Gefahr und die Eigenschaften des Virus liefern.

Die Preprint-Studie wurde auf dem Server MedRxvi veröffentlicht. Bisher hätten unabhängigen Forscherinnen und Forscher die Studie noch nicht beurteilt. Das sei jedoch in Zeiten von Corona durchaus üblich.

Forscher: Neue Corona-Variante mutiert doppelt so schnell

Die Variante C.1.2 hätte sich laut Studie schneller als alle bisher bekannten Varianten verbreitet. Die sogenannte Virusmutationsrate liege bei rund 41,8 pro Jahr. Andere Mutationen würden sich bei einer Rate um 20 herum bewegen, somit würde sich C.1.2 nach Angaben der Forscher etwa doppelt so schnell verändern wie andere Varianten.

Ob C.1.2 auch im Krankheitsverlauf und in der Ansteckungsrate gefährlicher ist, dazu gebe es noch keine validen Aussagen, so die Froscher. Dennoch seien genug Anhaltspunkte gegeben, um C.1.2 genau zu beobachten.

Resistenz gegen Covid-19-Impfungen: Zwei Mutationen der neuen Corona-Variante bereiten besonders Sorge

Die Mutationen N440K und Y449H würden den Forscherinnen und Forschern dabei besonders Sorgen machen. Diese stehen im Verdacht Antikörpern der Corona-Alpha und -Beta-Variante auszuweichen, also die Resistenz gegen Covid-19-Impfungen deutlich erhöhen.

C.1.2 in mindestens sieben Ländern entdeckt

Auch in anderen Teilen der Welt haben Forscherinnen und Forscher bereits C.1.2 gemeldet.

Darunter seien China, Großbritannien, Mauritius, Neuseeland, Portugal, Kongo und die Schweiz. Immer wieder wird darüber spekuliert, ob im Laufe der Zeit neue Virus-Varianten entstehen, die resistenter gegen Impfstoffe sein könnten. Bereits die Lambda-Variante ließ die Wissenschaft unruhig aufhorchen.

Corona-Forscher: Sars-CoV-2 mutiert im Vergleich zu anderen Viren langsamer

Im Vergleich zu anderen Viren mutiere Sars-CoV-2 langsam, sagt der Professor für Molekulare Virologie an der Uni Heidelberg. Das liege am relativ großen Genom. „Wenn das Genom lang und länger wird, kann man sich nicht mehr viele Fehler erlauben“, so Bartenschlager. Die Enzyme des Virus müssten sehr genau arbeiten, viele Fehler würden repariert.

Auch Richard Neher von der Uni Basel ist sicher: „Das Virus wird sich kontinuierlich weiterentwickeln, wie wir das von anderen Coronaviren des Menschen oder von Grippe auch kennen.“ Coronaviren aus dem Tierreich seien vor allem in der Region des Spike-Proteins, das außen sitzt und wichtig für die Infektion ist, sehr variabel. Somit sei kein natürlicher Stopp zu erwarten. „Aber wie diese Evolution die Eigenschaften der Viren verändert und wie viel Spielraum das Virus in dieser Hinsicht hat, ist im Moment nicht klar“, so der Biophysiker. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Mann verklagt seine Eltern: „Wir sind ohne unsere Zustimmung geboren worden“

Mann verklagt seine Eltern: „Wir sind ohne unsere Zustimmung geboren worden“

Mann verklagt seine Eltern: „Wir sind ohne unsere Zustimmung geboren worden“
Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen
„Stoppt das Verbot von nackten Bäuchen“ – Kampf gegen Sport-BH-Verbot

„Stoppt das Verbot von nackten Bäuchen“ – Kampf gegen Sport-BH-Verbot

„Stoppt das Verbot von nackten Bäuchen“ – Kampf gegen Sport-BH-Verbot
OSRAM: Anklage nach Gold-Diebstahl – Angestellter klaut 67 Kilo

OSRAM: Anklage nach Gold-Diebstahl – Angestellter klaut 67 Kilo

OSRAM: Anklage nach Gold-Diebstahl – Angestellter klaut 67 Kilo

Kommentare