Neonazi-Demo in Wolfsburg

1 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.
2 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.
3 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.
4 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.
5 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.
6 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.
7 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.
8 von 8
In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher. Davon seien rund 500 dem gewaltbereiten Spektrum zuzuordnen. Zu der Gegenveranstaltung hatten Gewerkschaften, Vereine, Verbände und Kirchen als Reaktion auf eine Neonazi-Demo aufgerufen.

In Wolfsburg durften heute Rechtsextremisten durch ein Gewerbegebiet nahe der Innenstadt ziehen. Rund 2500 Gegendemonstranten statt der ursprünglich erwarteten 20.000 Menschen kamen zu dem „Fest der Demokratie“, erklärte ein Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Rotenburger Ostermarsch „Für Frieden gegen Fracking“

Der Ostermarsch „Für Frieden gegen Fracking“ fand in Rotenburg statt. Eine Gruppe von Initiativen gegen die Erdgasförderung hatte zu der …
Rotenburger Ostermarsch „Für Frieden gegen Fracking“

Reload-Bandcontest in Sulingen

Setyøursails“ aus Köln setzten sich am Samstagabend beim siebten Reload Bandcontest im Sulinger Jugendzentrum „JoZZ“ gegen „Arktis“, „Suck My …
Reload-Bandcontest in Sulingen

Osterrallye im Verdener Stadtwald

Von wegen verflixtes siebtes Jahr, besser hätte es gestern bei der Osterrallye der Verdener Stadtwaldfarm am Sonnabendnachmittag gar nicht laufen …
Osterrallye im Verdener Stadtwald

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Freiburg im Vergleich

Wer hat nach dem Werder-Spiel gegen Freiburg wie benotet? Die Einzelkritiken von der DeichStube, „Kicker“, „Mein Werder“ und „Bild“ im Vergleich. Für …
Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Freiburg im Vergleich

Meistgelesene Artikel

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Nordwestbahn kollidiert in Cloppenburg mit einem Sofa

Nordwestbahn kollidiert in Cloppenburg mit einem Sofa

Bulli mit sieben Kindern fährt in Graben  – neun Verletzte

Bulli mit sieben Kindern fährt in Graben  – neun Verletzte

Kommentare