Mangel in Städten

NDR: Zu wenig Plätze in Niedersachsens Frauenhäusern

Hannover - In Niedersachsens Frauenhäusern mussten nach Recherchen des NDR im vergangenen Jahr mehr als 2600 Frauen aus Platzmangel abgewiesen werden. Das ergab eine landesweite Abfrage der Regionalmagazins „NDR Hallo Niedersachsen".

„Für mich ist es ein Skandal, dass im Jahr 2017 immer noch Frauenhausplätze fehlen", sagte Anja Kröber, Mitarbeiterin im Frauenhaus Oldenburg. „Für uns Mitarbeiterinnen sind es sehr belastende Situationen, wenn Frauen anrufen und wir müssen sagen, nein, wir haben keinen Platz." 

In Niedersachsen gibt es derzeit 40 Frauenhäuser mit insgesamt 358 Plätzen. Im vergangenen Jahr fanden dort etwa 1800 Frauen Schutz, teilweise zusammen mit ihren Kindern. Ende Juni 2017 hatte das Sozialministerium in Hannover der dpa mitgeteilt, dass die Frauenhäuser im Schnitt zu 70 Prozent ausgelastet seien. Einige Häuser, vor allem in den Städten, verzeichneten jedoch eine höhere Nachfrage. 

In Einzelfällen seien Frauen an entfernter gelegene Häuser weitervermittelt worden, hieß es. Aus Sicht der Leitungen von Frauenhäusern in Hannover und Osnabrück war die Situation schon damals weit dramatischer, auch wegen zu wenigen günstigen Wohnungen in Städten. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture alliance / Peter Steffen

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Textilreiniger/in?

Wie werde ich Textilreiniger/in?

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Meistgelesene Artikel

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Eine Badesee-Toilette mit fünf Stufen löst in Hildesheim Debatten aus

Eine Badesee-Toilette mit fünf Stufen löst in Hildesheim Debatten aus

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.