Landkreis Lüneburg

Navi vertraut - in der Elbe gelandet

Bleckede - Weil er seinem Navigationsgerät vertraut hat, ist ein Autofahrer im Landkreis Lüneburg mit seinem Wagen in der Elbe gelandet.

Die vier Männer in dem Auto konnten sich nach dem Vorfall am Donnerstagmorgen in Bleckede retten, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Sie seien mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Er habe sich auf sein Navi verlassen, sagte der Fahrer der Polizei. Die Fähre sei zu diesem Zeitpunkt aber leider gerade am anderen Elbufer gewesen, hieß es von der Feuerwehr. Nach einer Stunde habe die Elbfähre „Amt Neuhaus“ ihren Betrieb wieder aufnehmen können.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) konnte das versunkene Fahrzeug noch am Vormittag orten und mit einem Greifbagger bergen, berichtete WSA-Einsatzleiter Henning Banse.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Kommentare