Irrfahrt am Ausbauende der B3

Navi lotst Autofahrerin die Böschung herunter

Celle - Trotz Warnbaken ist eine Autofahrerin am Ausbauende der Bundesstraße 3 in Celle einfach weitergefahren, bis sie vor einem Erdhügel an einer unfertigen Überführung stoppen musste.

Da aber wusste zum Glück ihr Navi Rat - es empfahl der 21-Jährigen rechts abzubiegen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau befolgte die Anweisung und fuhr einen unbefestigten steilen Abhang herunter und blieb am Fuß der Böschung im unbefestigten Untergrund stecken. 

Ein Abschleppunternehmer rückte nach der Irrfahrt in der Nacht zum Montag an und stellte das unbeschädigte Auto wieder auf die Fahrbahn.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Verdener Weihnachtszauber

Verdener Weihnachtszauber

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare