Irrfahrt am Ausbauende der B3

Navi lotst Autofahrerin die Böschung herunter

Celle - Trotz Warnbaken ist eine Autofahrerin am Ausbauende der Bundesstraße 3 in Celle einfach weitergefahren, bis sie vor einem Erdhügel an einer unfertigen Überführung stoppen musste.

Da aber wusste zum Glück ihr Navi Rat - es empfahl der 21-Jährigen rechts abzubiegen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau befolgte die Anweisung und fuhr einen unbefestigten steilen Abhang herunter und blieb am Fuß der Böschung im unbefestigten Untergrund stecken. 

Ein Abschleppunternehmer rückte nach der Irrfahrt in der Nacht zum Montag an und stellte das unbeschädigte Auto wieder auf die Fahrbahn.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Bahnhof Leer 

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Bahnhof Leer 

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Kommentare