Zurück bei der Wildtierhilfe

Nasenbär wieder da: Verletztes Tier auf Parkplatz gefunden

Das von der Wildtierhilfe Deutschland zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen verletzten Nasenbär bei einer tierärztlichen Untersuchung.
+
Der von der Wildtierhilfe Deutschland gefundene verletzte Nasenbär wurde aus seinem Gehege gestohlen und tauchte nun wieder auf.

Die Wildtierhilfe Isernhagen hat vor einigen Tagen einen Nasenbären in schlechtem gesundheitlichen Zustand gefunden. Kurz darauf verschwand das Tier aus dem Gehege. Nun ist es zurück.

Update vom 11. März: Nach seinem Verschwinden aus einer Wildtierstation in der Region Hannover ist ein gesuchter und verletzter Nasenbär wieder aufgetaucht - unterdessen laufen die Ermittlungen der Polizei weiter. Es gehe weiterhin um den Verdacht des Diebstahls und des Hausfriedensbruchs, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Hannover. Die Beamten prüfen demnach, wieso das Tier vor Tagen aus dem Gehege der Wildtierhilfe in Isernhagen verschwand und wer möglicherweise etwas damit zu tun hat. Mehrere Medien hatten zunächst berichtet.

Der Nasenbär war vor rund zwei Wochen geschwächt und mit einem kurz zuvor amputiertem Schwanz auf einem Truppenübungsplatz gefunden worden. Die Tierpfleger gingen davon aus, dass der Nasenbär illegal gehalten wurde, weil er keinen Chip trug. Er kam zur Pflege in der Tierschutzstation der Wildtierhilfe unter. Kurz darauf meldete der Verein den Einbruch und das Verschwinden des Tieres. Die Wildtierhilfe startete daraufhin einen Suchaufruf.

Nasenbär aus Isernhagen auf Parkplatz gefunden

Wie nun bekannt wurde, hatte dann am vergangenen Montag ein Passant den Nasenbär auf einem Parkplatz bei Isernhagen entdeckt und die Beamten verständigt. Inzwischen ist das Tier zurück in der Tierschutzstation. Die Wildtierhilfe Isernhagen teilte auf Facebook mit, dass der Nasenbär gesund und wohlauf sei. Eine Tierärztin habe den Nasenbär nach dem Fund durchgecheckt und medizinisch behandelt.

Ursprungsmeldung vom 3. März: Isernhagen -  Das ungewisse Schicksal eines Nasenbärs mit amputiertem Schwanz beschäftigt derzeit Tierfreunde in der Region Hannover. „Wir ermitteln wegen des Verdachts des Diebstahls“, sagte ein Polizeisprecher aus Hannover am Mittwoch. Mitglieder der Wildtierhilfe Isernhagen hatten zuvor im Internet einen Hilferuf gestartet und über einen Einbruch in das Gehege informiert. Mehrere Medien haben über den Fall berichtet. (dpa)

„Der Nasenbär MUSS DRINGEND medizinisch behandelt werden“

Die Helfer seien geschockt gewesen, als dann Ende vergangener Woche in das Gehege eingebrochen und der Schützling entwendet worden sei. Das Tier brauche dringend medizinische Hilfe, sagte Klemme. Auf der Plattform Facebook hat der Verein einen Finderlohn ausgesetzt. „Der Nasenbär MUSS DRINGEND medizinisch behandelt werden, er ist in einem schlechten Zustand, deswegen noch einmal einen direkten Appell an die Person, bei der sich der Nasenbär aktuell befindet: Bei uns steht an 1. Stelle dass der kleine Mann schnellstens zu uns zurück kommt und behandelt werden kann, stell ihn doch bitte bitte einfach in einer Box irgendwo ab und gib uns einen anonymen Hinweis, wo wir ihn abholen können, um das Tier retten zu können!“, heißt es in dem Aufruf auf Facebook.

Die Ermittler hoffen, dass sie den Nasenbär finden und setzen dabei auf Hinweise. Durch die Amputation handele es sich um ein sehr auffälliges Tier, sagte ein Polizeisprecher.

„Nach Hinweisen von Passanten haben wir das Tier vor wenigen Tagen in einem sehr schlechten Zustand auf einem Truppenübungsplatz gefunden“, sagte Vereinssprecher Justin Klemme. Ein Check beim Tierarzt habe ergeben, dass der Schwanz des Tieres kurz zuvor amputiert worden sei. „Die Wunde war frisch und OP-Fäden noch vorhanden“, sagte Klemme.

Verletzter Nasenbär: Ermittler und Tierpfleger hoffen auf Hinweise

Die Ermittler hoffen, dass sie den Nasenbär finden und setzen dabei auf Hinweise. Durch die Amputation handele es sich um ein sehr auffälliges Tier, sagte der Polizeisprecher. Auch das Stationsteam gibt auf Facebook noch den Hinweis: „Der Nasenbär hat einen frisch amputierten Schwanz, was sehr auffällig ist.“ Gleichzeitig bittet das Team darum, dass sich nur Menschen melden, die Hinweise geben können, da sonst das „Postfach überflutet“ wird und womöglich wichtige Informationen durchrutschen könnten. „Wir hoffen, ihr habt dafür Verständnis, wir können und dürfen auch aktuell keine Frage zu den laufenden Ermittlungen beantworten“, schreiben die Verantwortlichen in dem Post. Die Tierpfleger gehen davon aus, dass der Nasenbär illegal gehalten wurde, weil er keinen Chip trug.

Mit Material der dpa.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Corona-Notbremse in Niedersachsen: Vielen Kreisen droht Ausgangssperre

Corona-Notbremse in Niedersachsen: Vielen Kreisen droht Ausgangssperre

Corona-Notbremse in Niedersachsen: Vielen Kreisen droht Ausgangssperre
Bundes-Notbremse: Wann schließen die Schulen in Niedersachsen?

Bundes-Notbremse: Wann schließen die Schulen in Niedersachsen?

Bundes-Notbremse: Wann schließen die Schulen in Niedersachsen?
Corona-Panne in Niedersachsen: Impfeinladungen für junge, gesunde Menschen

Corona-Panne in Niedersachsen: Impfeinladungen für junge, gesunde Menschen

Corona-Panne in Niedersachsen: Impfeinladungen für junge, gesunde Menschen
Neue Corona-Verordnung: Mehr Freiheiten für Geimpfte in Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Mehr Freiheiten für Geimpfte in Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Mehr Freiheiten für Geimpfte in Niedersachsen

Kommentare