A2 nahe Helmstedt

16 hilflose Hundewelpen in Transporter entdeckt

+
Die Hundewelpen.

Helmstedt - Bei einer Kontrolle haben Zollbeamte 16 hilflose Hundewelpen in einem Transporter auf der A2 nahe Helmstedt gerettet.

Die erst wenige Wochen alten Tiere bekamen keine Nahrung, wurden viel zu früh von ihrer Mutter getrennt und waren offensichtlich schon lange in dem Wagen unterwegs. Die beiden osteuropäischen Fahrer hatten bei der Kontrolle am Sonntag außerdem nicht die vorgeschriebenen Papiere für die Hunde dabei, wie der Zoll am Montag mitteilte.

Der Innenraum des Transporters. Fotos: Hauptzollamt Braunschweig

Das Veterinäramt Helmstedt ordnete die sofortige Beschlagnahmung der Hunde an, die in einem Wolfsburger Tierheim untergebracht wurden. Die Fahrer müssen nun mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown

Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown

Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen

Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen

ISU feiert 30. Geburtstag

ISU feiert 30. Geburtstag

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Ausbildungen in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf

Anstieg von Kriminalität an Schulen gibt Rätsel auf

Polizei fasst Verdächtigen nach sexuellem Übergriff auf 13-Jährige

Polizei fasst Verdächtigen nach sexuellem Übergriff auf 13-Jährige

Dachstuhlbrand in Delmenhorst - Bewohner bleiben unverletzt

Dachstuhlbrand in Delmenhorst - Bewohner bleiben unverletzt

Reh in Freibad gerissen

Reh in Freibad gerissen

Kommentare