A2 nahe Helmstedt

16 hilflose Hundewelpen in Transporter entdeckt

+
Die Hundewelpen.

Helmstedt - Bei einer Kontrolle haben Zollbeamte 16 hilflose Hundewelpen in einem Transporter auf der A2 nahe Helmstedt gerettet.

Die erst wenige Wochen alten Tiere bekamen keine Nahrung, wurden viel zu früh von ihrer Mutter getrennt und waren offensichtlich schon lange in dem Wagen unterwegs. Die beiden osteuropäischen Fahrer hatten bei der Kontrolle am Sonntag außerdem nicht die vorgeschriebenen Papiere für die Hunde dabei, wie der Zoll am Montag mitteilte.

Der Innenraum des Transporters. Fotos: Hauptzollamt Braunschweig

Das Veterinäramt Helmstedt ordnete die sofortige Beschlagnahmung der Hunde an, die in einem Wolfsburger Tierheim untergebracht wurden. Die Fahrer müssen nun mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Explosion in Nordirland: War es eine Autobombe?

Explosion in Nordirland: War es eine Autobombe?

Achtelfinal-Aus! Frustrierte Kerber ohne Chance

Achtelfinal-Aus! Frustrierte Kerber ohne Chance

Januar-Auktion in der Verdener Niedersachsenhalle

Januar-Auktion in der Verdener Niedersachsenhalle

Deutsche Handballer starten mit Sieg in WM-Hauptrunde

Deutsche Handballer starten mit Sieg in WM-Hauptrunde

Meistgelesene Artikel

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Im Auto gefundene Hundewelpen erholen sich im Tierheim

Im Auto gefundene Hundewelpen erholen sich im Tierheim

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Kommentare