Nach Sturmtief „Xavier“

Bahnstrecke Berlin-Hannover nach Sturm wieder frei

Hannover - Erleichterung für Fernreisende: Auf der Achse Berlin-Hannover fahren wieder Züge. Andere wichtige Strecken etwa von der Hauptstadt nach Hamburg waren zunächst weiterhin gesperrt.

Nach der Unterbrechung durch den schweren Sturm „Xavier“ rollen wieder Züge auf der wichtigen Ost-West-Verbindung zwischen Berlin und Hannover. Die Strecke sei seit 15.30 Uhr am Samstag wieder frei, teilte die Deutsche Bahn mit. Andere wichtige Strecken wie die von Berlin nach Hamburg waren weiterhin gesperrt.

Umgestürzte Bäume und heruntergerissene Äste hatten nach Angaben der Bahn am Donnerstag an mehr als 500 Stellen Schäden in Nord- und Ostdeutschland angerichtet. Über 1.000 Kilometer seien betroffen gewesen.

Die Bahn hoffte, dass die Aufräumarbeiten größtenteils Anfang der neuen Woche abgeschlossen sind, wie eine Sprecherin zur Deutschen Presse-Agentur sagte. Die Strecke Hamburg-Berlin werde erst am Montag wieder befahrbar sein, ebenso die Linie Osnabrück-Bremen-Hamburg. Den Reisenden werde eine Umleitung über Uelzen und Stendal angeboten.

Die Verbindung Bremen-Hannover sollte ab Sonntag wieder aufgenommen werden. Zwischen Hildesheim und Wolfsburg verkehrten bereits am Samstagnachmittag wieder Züge, wie die Bahngesellschaft Metronom mitteilte. Die Strecke Hannover-Wolfsburg sollte am Abend repariert sein.

Der Sturm hatte am Donnerstagnachmittag zahlreiche Bäume auf Oberleitungen und Gleise stürzen lassen. „Das Problem ist, dass Bäume teilweise durch das nasse Erdreich nachkippen und wir dadurch erneut mit der Kettensäge ranmüssen. Wir arbeiten mit Hochdruck, aber es gibt Unwägbarkeiten. Darum ist eine genaue Prognose leider derzeit noch nicht möglich“, sagte eine Bahnsprecherin.

Weil die Bahn während des Unwetters den Verkehr in weiten Teilen des Landes eingestellt habe, sei es zu vergleichsweise wenigen Unfällen gekommen, hieß es. Es seien keine Reisenden zu Schaden gekommen, doch mehr als 40 Schienenfahrzeuge müssten repariert werden, allein 26 bei der Berliner S-Bahn.

Trotz der Organisation von Hotelzügen oder dem Verteilen von Taxigutscheinen wurde das Krisenmanagement der Deutschen Bahn vom Fahrgastverband Pro Bahn kritisiert. „Es hat einfach an Informationen gefehlt“, sagte Ehrenvorsitzender Karl-Peter Naumann der „Passauer Neuen Presse“ (Samstag).

Auch die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) bemängelte die Kommunikation der Bahn. „Wir leben in einem Zeitalter von Apps und digitaler Information, und doch ist das Unternehmen Deutsche Bahn nicht in der Lage, seine Kunden ausreichend zu informieren“, erklärte der stellvertretende Vorsitzende Klaus-Dieter Hommel in Frankfurt am Main. Zumindest am Tag nach dem schweren Sturm über Norddeutschland hätte das möglich sein sollen.

Update Metronom, 16.00 Uhr

RE5 Cuxhaven – Stade - Hamburg  

Züge fahren nach Fahrplan zwischen Stade – Cuxhaven. Ersatzverkehr zwischen Stade – Hamburg (deutlich längere Fahrzeiten).

Prognose:  Regulärer Verkehr zwischen Stade – Hamburg voraussichtlich ab Montagmittag.

RE4 / RB41 Hamburg – Rotenburg - Bremen

Kein Zugverkehr möglich, Strecke gesperrt. Ersatzverkehr mit Bussen, längere Fahrzeiten und geringe Kapazitäten.

Prognose: Regulärer Zugverkehr voraussichtlich ab Montagvormittag.

RE2 Uelzen – Hannover

Strecke ist frei, Züge fahren.

RE2 Hannover – Göttingen 

Strecke ist frei, Züge fahren.

RE3 / RB31 Uelzen - Lüneburg – Hamburg 

Strecke ist frei, Züge fahren.

Enno-Strecken

RE50 Hildesheim – Braunschweig 

(Teil)Strecke frei, Züge fahren mit leichten Verspätungen.

RE50 Braunschweig – Wolfsburg 

Kein Zugverkehr möglich, Strecke gesperrt. Ersatzverkehr mit Bussen, längere Fahrzeiten.

Prognose: Regulärer Zugverkehr ab Samstag, 15.30 Uhr.

RE30 Wolfsburg – Hannover

Kein Zugverkehr möglich, Strecke gesperrt. Ersatzverkehr mit Bussen, längere Fahrzeiten.

Prognose: Regulärer Zugverkehr ab Samstag, 20.30 Uhr

Erixx-Strecken

B32 (Teilstrecke) Dahlenburg-Dannenberg 

Züge fahren auf der Teilstrecke in beide Richtungen.

RB 32 (Teilstrecke) Lüneburg-Dahlenburg

Strecke gesperrt, Ersatzverkehr mit Bussen. Prognose: Die Strecke wird bis mindestens Montagabend gesperrt sein.

RB 37 Bremen-Soltau 

Strecke gesperrt, Ersatzverkehr mit Bussen. Prognose: Strecke wird bis Samstag, 19 Uhr, gesperrt sein.

RB 37 Uelzen-Soltau

Strecke freigegeben, Züge fahren in beide Richtungen.

RB38 Hannover-Soltau 

Srrecke freigegeben, Züge fahren und Halten zusätzlich bis Samstag, Betriebsschluss in Bennemühlen, Bissendorf und Kaltenweide.

RB 38 Buchholz-Soltau 

Strecke freigegeben, Züge fahren (Achtung, in Buchholz keine Weiterfahrt mit metronom möglich).

RB 42/43 Braunschweig-Bad Harzburg-Goslar 

Strecke freigegeben, Züge fahren.

RB47 (Teilstrecke) Uelzen-Gifhorn-BS Gliesmarode 

Züge fahren auf der Teilstrecke in beide Richtungen, allerdings mit Verspätungen.

RE 10 Goslar-Hildesheim-Hannover 

Zwischen Groß Düngen und Salzgitter Ringelheim fährt ein SEV (baustellenbedingt). Zwischen Salzgitter Ringelheim und Bad Harzburg fährt ein Pendel-Verkehr

RE10 Hannover-Hildesheim-Goslar 

Zwischen Hannover und Groß Düngen fährt Erixx im Pendel. Zwischen Groß Düngen und Salzgitter Ringelheim fährt ein SEV (baustellenbedingt). Zwischen Salzgitter Ringelheim, Goslar und Bad Harzburg fährt Erixx einen Pendel-Verkehr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Kommentare