Update: Ermittlungen dauern an

Nach Vergewaltigung auf Pferdemarkt: Tatverdächtiger meldet sich

Brake/Ovelgönne - Nachdem eine 17-Jährige am Rande des Ovelgönner Pferdemarkts vergewaltigt wurde, veröffentlicht die Polizei nun das Foto eines Tatverdächtigen.

Update: Verdächtiger meldet sich
Der mit einem Foto gesuchte Tatverdächtige hat sich kurz nach Veröffentlichung des Artikels selbst bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen der Polizei Brake dauern an.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich das Sexualdelikt am Sonntag, 2. September, gegen 1.45 Uhr am Rande des Ovelgönner Pferdemarkts auf einem Gartengelände an der Kegelerstraße.

Noch in der Tatnacht nahm die Polizei umfangreiche Ermittlungen auf, die weiterhin andauern. Eine Identifizierung des Tatverdächtigen war bislang nicht möglich.

Deshalb erließ das Amtsgericht Oldenburg nun den Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung und veröffentlichte das Foto des Verdächtigen. Zeugen, die Hinweise zur Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Brake unter der Telefonnummer 04401/935-0 zu melden.

jdw

Rubriklistenbild: © kom

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Europawahlen in Deutschland haben begonnen

Europawahlen in Deutschland haben begonnen

Bayerns "tolle Woche": Double-Gewinner Kovac

Bayerns "tolle Woche": Double-Gewinner Kovac

Kovac mit Bayern Double-Sieger - Leipzig verliert Premiere

Kovac mit Bayern Double-Sieger - Leipzig verliert Premiere

Theater im Gymnasium am Wall

Theater im Gymnasium am Wall

Meistgelesene Artikel

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Wahl-Ticker aus der Region: Diese Personen wollen Bürgermeister werden

Wahl-Ticker aus der Region: Diese Personen wollen Bürgermeister werden

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Feuer an einer Moschee in Lohne

Feuer an einer Moschee in Lohne

Kommentare