Eingebrochen und niedergeschlagen 

Nach Trennung: Streit von Paar um Katze endet vor Gericht

Braunschweig - Nach der Trennung eines Pärchens in Braunschweig hat der Streit der beiden um ihre Katze so hohe Wellen geschlagen, das es jetzt einen Strafprozess gibt.

Der Mann sowie einer seiner Freunde sind wegen Raubes angeklagt - der Kumpel soll dem Mann dabei geholfen haben, die Katze aus der Wohnung seiner Ex-Freundin zu stehlen. Wie das Amtsgericht Braunschweig am Freitag mitteilte, beauftragte der Mann seinen Kumpel damit, das Tier von der Frau zu holen. 

Er selber war bei einem ersten Versuch erfolglos geblieben war, weil seine Ex-Partnerin die Polizei zur Hilfe rief - die entschied, die Frau sei die rechtmäßige Besitzerin der Katze. Der Kumpel drang daraufhin in die Wohnung ein, schlug die Frau nieder und holte die Katze aus der Küche. Am kommenden Donnerstag müssen die beiden Männer nun vor Gericht erscheinen.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Kommentare