Opfer lebensgefährlich verletzt

Gewalttat in Brake: Wer hat Führerschein abgegeben?

Brake - Ein 45-Jähriger wurde am 14. Februar mit lebensgefährlichen Verletzungen in seiner Wohnung gefunden. Nun kam der Führerschein des Opfers beim Fundamt an. Die Polizei sucht den Finder, der möglicherweise ein wichtiger Zeuge sein könnte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 45-Jährige Opfer einer schweren Gewalttat wurde.  Zwischen dem 19. und 21. Februar 2016 wurde der Führerschein des Mannes möglicherweise in einen Postkasten geworfen, da er erst am 22. Februar beim Fundamt in Bremerhaven ankam. Die Polizei fragt: Wer hat am betreffenden Wochenende einen Führerschein gefunden und abgegeben? Hinweise werden unter den Telefonnummern 0471/953-4444 sowie 04221/1559-115  entgegengenommen. Weitere Details zum Ermittlungsstand können derzeit nicht bekanntgegeben werden.

Rubriklistenbild: © dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare