Tatverdächtiger vorübergehend festgenommen

Mann in Aurich angeschossen - Ermittlungen laufen

Aurich - Nach einem Schuss auf einen 42-jährigen Mann ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft in Aurich. Einer gemeinsamen Pressemitteilung vom Montag zufolge wurde  das Opfer am Sonnabendmorgen beim Aussteigen aus seinem Auto von einem Projektil in den Hals getroffen.

Für den Mann bestehe keine Lebensgefahr; die Kugel sei inzwischen entfernt worden, hieß es. Noch am Sonnabend wurde ein Tatverdächtiger vorübergehend festgenommen und seine Wohnung durchsucht. Dort wurden zwei Schreckschusspistolen, ein Luftgewehr und etwa 800 Gramm Betäubungsmittel gefunden und beschlagnahmt. Auskünfte zu weiteren Details wollte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht geben. Die Ermittlungen gingen weiter, kündigte die Behörde an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Zug überfährt Wildschwein-Rotte: Strecke stundenlang gesperrt

Zug überfährt Wildschwein-Rotte: Strecke stundenlang gesperrt

„Zeit statt Zeug“ - wie Minimalisten entspannt Weihnachten feiern

„Zeit statt Zeug“ - wie Minimalisten entspannt Weihnachten feiern

AfD in Niedersachsen startet Lehrer-Meldeportal

AfD in Niedersachsen startet Lehrer-Meldeportal

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Kommentare