Nach Razzia

Drei mutmaßliche Drogenring-Chefs in Untersuchungshaft

Lindau - Nach dem Schlag der Polizei gegen einen Drogenring in Südniedersachsen sind Haftbefehl gegen die drei mutmaßlichen Drahtzieher erlassen worden.

Den Männern werde Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen am Mittwoch. Zwei der Inhaftierten kommen aus Northeim, einer aus Lüneburg. Drei ebenfalls festgenommene mutmaßliche Handlanger wurden auf freien Fuß gesetzt.

Drogenfahnder hatten am Dienstag in Lindau (Kreis Northeim) eine professionell betriebene Cannabis-Plantage mit 650 Pflanzen ausgehoben. Zeitgleich wurden 16 Wohnungen und andere Objekte in den Kreisen Northeim, Lüneburg, Hildesheim und Osterode durchsucht. Dabei wurden Drogen und Beweismaterial sichergestellt. Die Polizei ermittelt gegen insgesamt neun Männer und eine Frau im Alter von 27 bis 46 Jahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Talsperre bei Wernigerode droht, überzulaufen

Hochwasser: Talsperre bei Wernigerode droht, überzulaufen

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Ekeltief „Alfred“ setzt Südniedersachsen unter Wasser

Ekeltief „Alfred“ setzt Südniedersachsen unter Wasser

Kommentare