Elf Flüge gestrichen

Flugverkehr von Hannover in die Türkei normalisiert sich

Hannover - Nach der Niederschlagung des Putschversuchs in der Türkei hat sich der Flugverkehr am Airport Hannover normalisiert. Am Sonntagmorgen sei nur noch der Flug einer Germanwings-Maschine aus Izmir gestrichen worden.

Das sagte Flughafen-Sprecherin Malisa Schmidt. Die Gesellschaft Turkish Airlines sei wieder ganz normal geflogen. Am Samstag allerdings waren insgesamt elf Flüge vom und zum Flughafen Hannover gestrichen worden. In mehreren Fällen sei es um nächtliche Flüge gegangen.

Zuvor hatte der Flughafen bekanntgegeben, die Angst vor Terroranschlägen in der Türkei habe sich im ersten Halbjahr nicht negativ auf die Passagierzahlen an dem Airport ausgewirkt. Bis Ende Juni wurden demnach rund 2,45 Millionen Passagiere gezählt, ähnlich viele wie im Vorjahreszeitraum.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Schneller im OP: Rettungswagen suchen online passende Klinik

Schneller im OP: Rettungswagen suchen online passende Klinik

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Kommentare