Elf Flüge gestrichen

Flugverkehr von Hannover in die Türkei normalisiert sich

Hannover - Nach der Niederschlagung des Putschversuchs in der Türkei hat sich der Flugverkehr am Airport Hannover normalisiert. Am Sonntagmorgen sei nur noch der Flug einer Germanwings-Maschine aus Izmir gestrichen worden.

Das sagte Flughafen-Sprecherin Malisa Schmidt. Die Gesellschaft Turkish Airlines sei wieder ganz normal geflogen. Am Samstag allerdings waren insgesamt elf Flüge vom und zum Flughafen Hannover gestrichen worden. In mehreren Fällen sei es um nächtliche Flüge gegangen.

Zuvor hatte der Flughafen bekanntgegeben, die Angst vor Terroranschlägen in der Türkei habe sich im ersten Halbjahr nicht negativ auf die Passagierzahlen an dem Airport ausgewirkt. Bis Ende Juni wurden demnach rund 2,45 Millionen Passagiere gezählt, ähnlich viele wie im Vorjahreszeitraum.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Meistgelesene Artikel

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

So heiratet Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth seine Sarah

So heiratet Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth seine Sarah

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Kommentare