Gefahr für Bewohner 

Neue Vorwürfe: Justiz ermittelt wegen Mängeln im Pflegeheim

Norderney/Aurich - Nach einer Anzeige gegen die Leitung eines Pflegeheims auf der Nordseeinsel Norderney ermittelt die Staatsanwaltschaft Aurich wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Dabei gehe es um pflegerische Versäumnisse, sagte eine Sprecherin der Behörde am Freitag. Zuvor waren in einem NDR-Bericht neue Einzelheiten über schwere Missstände in dem Heim bekanntgeworden. Demnach hatte ein Prüfbericht bereits 2011 gravierende Mängel bei der Betreuung Pflegebedürftiger aufgelistet. Kontrolleure der Heimaufsicht beim Landkreis Aurich seien damals zu dem Ergebnis gekommen, dass die Zustände eine Gefahr für die Bewohner seien. Ein Sprecher des Landkreises kündigte an, die neuen Vorwürfe sollten genau untersucht werden. Die Betreibergesellschaft des Pflegeheims ist insolvent, das Haus soll an einen Investor verkauft werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Lastwagen kippt auf Auto: Mutter und Sohn sterben

Lastwagen kippt auf Auto: Mutter und Sohn sterben

Mann will Drohne bergen und fällt Baum in Naturschutzgebiet

Mann will Drohne bergen und fällt Baum in Naturschutzgebiet

Rätseln über Leuchtphänomen im Nachthimmel

Rätseln über Leuchtphänomen im Nachthimmel

Im „Wollepark“ wird am Donnerstag das Gas abgedreht

Im „Wollepark“ wird am Donnerstag das Gas abgedreht

Kommentare