Gefahr für Bewohner 

Neue Vorwürfe: Justiz ermittelt wegen Mängeln im Pflegeheim

Norderney/Aurich - Nach einer Anzeige gegen die Leitung eines Pflegeheims auf der Nordseeinsel Norderney ermittelt die Staatsanwaltschaft Aurich wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Dabei gehe es um pflegerische Versäumnisse, sagte eine Sprecherin der Behörde am Freitag. Zuvor waren in einem NDR-Bericht neue Einzelheiten über schwere Missstände in dem Heim bekanntgeworden. Demnach hatte ein Prüfbericht bereits 2011 gravierende Mängel bei der Betreuung Pflegebedürftiger aufgelistet. Kontrolleure der Heimaufsicht beim Landkreis Aurich seien damals zu dem Ergebnis gekommen, dass die Zustände eine Gefahr für die Bewohner seien. Ein Sprecher des Landkreises kündigte an, die neuen Vorwürfe sollten genau untersucht werden. Die Betreibergesellschaft des Pflegeheims ist insolvent, das Haus soll an einen Investor verkauft werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Talsperre bei Wernigerode droht, überzulaufen

Hochwasser: Talsperre bei Wernigerode droht, überzulaufen

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Ekeltief „Alfred“ setzt Südniedersachsen unter Wasser

Ekeltief „Alfred“ setzt Südniedersachsen unter Wasser

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Kommentare