Wardenburg

Nach Mord an fünffacher Mutter: Ehemann in Untersuchungshaft

Wardenburg - Nach dem Tod einer Mutter von fünf Kindern im Landkreis Oldenburg hat ein Richter Untersuchungshaftbefehl gegen den Ehemann erlassen.

Er steht unter Verdacht, seine Frau im Schlaf erstochen zu haben. Die Obduktion hat ergeben, dass die Frau an mehreren Stichverletzungen gestorben ist. 

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Mann am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt und in ein Gefängnis gebracht. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hatte gegen den 37-Jährigen Haftbefehl wegen dringenden Tatverdachts des heimtückischen Mordes beantragt.

dpa/ml

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare