Nach Leichenfund: Polizei setzt Suche am Mittellandkanal fort

+
Bei Reinigungsarbeiten sind im Mittellandkanal in Hannover mehrere Teile einer männlichen Leiche in Plastiktüten gefunden worden.

Hannover - Nach dem Fund von Leichenteilen im Mittellandkanal in Hannover setzt die Polizei am Dienstag ihre Suche fort. Der Kanal ist dafür an der Fundstelle weiter für den Schiffsverkehr gesperrt, teilte ein Sprecher der Polizei in Hannover mit.

Derweil bleibt die Identität des Toten weiterhin unbekannt. Die Leichenteile werden am Dienstag in der Rechtsmedizin obduziert. Dadurch soll auch geklärt werden, wie der Mann ums Leben kam. Bisher deutet alles auf ein Gewaltverbrechen hin.

Bei Reinigungsarbeiten hatten Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsbehörde am Montag in Plastiktüten die Teile einer männlichen Leiche gefunden. Die Polizei suchte daraufhin das Ufer des Mittellandkanals mit Booten und einer Drohne ab und fand weitere Teile in Plastiktüten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare