DNA-Proben passen zu aktuellem Verbrechen

Nach 25 Jahren: Neue Spuren im Fall der Göhrdemorde

+
Analyse von Erbgut (Symbolbild)

Hannover - Mehr als 25 Jahre nach dem Mord an vier Menschen in einem Wald im Kreis Lüchow-Dannenberg gibt es möglicherweise eine neue Spur zum Täter. Im östlich von Lüneburg gelegenen Waldgebiet Göhrde waren 1989 zwei getötete Paare entdeckt worden, die Taten blieben bislang ungeklärt.

Doch auch die mögliche neue Spur gibt Rätsel auf. Wie die „Bild“ am Mittwoch berichtete, entdeckten Ermittler in der Wohnung einer im Mai 2015 ermordeten Unternehmerin in Hannover eine DNA-Spur, die zu Spuren am Tatort der Göhrdemorde von 1989 passt. 

Der Mordfall in Hannover ist zwar längst aufgeklärt: Vor zwei Jahren wurde ein damals 27-Jähriger zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Als die beiden Ehepaare 1989 in der Göhrde umgebracht wurden, war der verurteilte Täter aus Hannover allerdings erst höchstens zwei Jahre alt und scheidet damit als möglicher Täter aus. 

Verunreinigte Proben oder Kontakt zu früherem Täter?

Denkbar wäre aber, dass das Opfer von 2015 Kontakt mit dem Göhrdemörder von 1989 hatte. In anderen Fällen haben allerdings auch schon Verunreinigungen im Labor zu falschen Schlüssen aus DNA-Tests geführt. Ein Sprecher der Polizeidirektion Lüneburg sagte der Deutschen Presse-Agentur in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft: „Die Bewertung der Spurenlage dauert gegenwärtig an.“ Unter Verweis auf das laufende Verfahren könnten zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben gemacht werden. 

Die Göhrdemorde werden seit 2015 von einer eigenen Ermittlungsgruppe in Lüneburg erneut untersucht. Wie die Zeitung berichtete, wurden vor einigen Monaten alte Beweisstücke ans LKA nach Hannover geschickt, um mit neuesten Methoden die DNA des Täters zu ermitteln. „Vier Beamte sind derzeit mit den Göhrdemorden befasst“, sagte der Polizeisprecher dazu am Mittwoch.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Meistgelesene Artikel

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Fledermäuse überwintern gern im Harz - Bestand leicht zurückgegangen

Fledermäuse überwintern gern im Harz - Bestand leicht zurückgegangen

Interne Kritik an Ablehnungshaltung der Niedersachsen-FDP

Interne Kritik an Ablehnungshaltung der Niedersachsen-FDP

Kommentare