Tatverdacht erhärtet

Todesfall in Hardegsen: Verdächtiger vor Haftrichter

Northeim - Nach dem gewaltsamen Tod einer 23 Jahre alten Frau im Landkreis Northeim hat sich der Tatverdacht gegen einen festgenommenen Mann offenbar erhärtet.

Der Mann solle dem Haftrichter beim Amtsgericht Northeim vorgeführt werden, teilte die Staatsanwaltschaft Göttingen am Samstag mit. Ihm werde Totschlag vorgeworfen. Weitere Details nannte ein Sprecher zunächst nicht. 

Die 23-Jährige aus der Kleinstadt Hardegsen am Rand des Sollings war in der Nacht zu Freitag im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben. Sie war am späten Donnerstagabend tödlich verletzt worden und

auf offener Straße zusammengebrochen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Meistgelesene Artikel

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Kommentare