Tatverdacht erhärtet

Todesfall in Hardegsen: Verdächtiger vor Haftrichter

Northeim - Nach dem gewaltsamen Tod einer 23 Jahre alten Frau im Landkreis Northeim hat sich der Tatverdacht gegen einen festgenommenen Mann offenbar erhärtet.

Der Mann solle dem Haftrichter beim Amtsgericht Northeim vorgeführt werden, teilte die Staatsanwaltschaft Göttingen am Samstag mit. Ihm werde Totschlag vorgeworfen. Weitere Details nannte ein Sprecher zunächst nicht. 

Die 23-Jährige aus der Kleinstadt Hardegsen am Rand des Sollings war in der Nacht zu Freitag im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben. Sie war am späten Donnerstagabend tödlich verletzt worden und

auf offener Straße zusammengebrochen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Kommentare