Mundschutz nicht vergessen

Hier brauchen Sie am Wochenende viel Geduld hinter dem Steuer

Die Deutschen haben nach der langen Reise-Pause durch Corona wieder Lust, Urlaub zu machen. Aber das spiegelt sich noch nicht im deutschen Fernverkehr wider.

Hannover – Seit einigen Wochen überbieten sich die Bundesländer mit Lockerungen*. Konkret heißt das: Urlaub ist fast uneingeschränkt möglich. Aber Schülerinnen und Schüler haben das Sommerferien-Go noch nicht bekommen. Sie müssen nach wie vor die Schulbank drücken – deswegen sieht es auf den deutschen Fernstraßen am kommenden Wochenende ruhig aus.

Stauhauptstadt: Berlin 30% (Verlängerung der durchschn. Fahrtzeit zu einer normalen Fahrt)
Hamburg29 %
Kassel24 %
Kiel23 %

Dem ADAC zufolge werden für das Wochenende vom 11. bis 13. Juni keine langen Staus oder zeitraubende Behinderungen auf den deutschen Autobahnen erwartet. Der Urlaubsverkehr scheint nach Pfingsten und kurz vor den Sommerferien eine kurze Pause einzulegen, sodass auf eine ruhige Verkehrslage gehofft werden kann.

Bei schönem Wetter sollte jedoch trotzdem ein wenig Geduld am Steuer mitgebracht werden. Denn Engpässe sowie Ausflugsverkehr und Reiselustige ohne Kinder können nach wie vor für Verzögerungen auf den Straßen sorgen.

Außerdem ist die Anzahl der Baustellen auf deutschen Fernstraßen seit den Pfingstferien noch einmal gestiegen – inzwischen beläuft sich diese auf über 850 Stellen in Deutschland, an denen momentan aufgrund von Bauarbeiten kein flüssiges Durchkommen sicher ist. In Norddeutschland wird dabei aber nur vor der Strecke A1 zwischen Osnabrück und Dreieck Ahlhorner Heide gewarnt.

Für viele Urlauber leider ein gewohntes Bild: Kilometerlanger Stau.

Zusätzlich kann der Verkehr durch das aufgehobene Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen erschwert werden, das wegen Corona bis Ende Juni nicht gilt. Als Autofahrer sollte man sich deswegen auch am Wochenende auf unerwarteten Schwerverkehr auf der rechten Spur einstellen.

Stau in Richtung Küste ist zu erwarten

Rund um die Großräume Hamburg, Berlin und München, auf den Strecken von und zu den deutschen Küsten sowie auf den folgenden Routen rechnet der ADAC mit Verzögerungen und Staus – zumeist in beiden Richtungen: A1 Osnabrück – Bremen – Hamburg und A7 Hamburg* – Flensburg und Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte.

Auch wenn es inzwischen viele Lockerungen gibt, so hat jedes Bundesland noch eigene Corona-Regeln. Für Fahrten innerhalb Deutschlands empfiehlt der ADAC deswegen, sich vor der Abfahrt über die geltenden Vorschriften zu informieren.

Maske und Desinfektionsmittel ins Reisegepäck

Wer ins Ausland reist, sollte unbedingt die länderspezifischen Regelungen zur Corona-Epidemie beachten. Entsprechende Informationen finden sich etwa auf den Seiten der Bundesregierung und des Auswärtigen Amts. Darüber hinaus rät der Automobilclub von Deutschland (AvD) dazu, einen ausreichenden Vorrat an Mundschutz mit auf die Reise zu nehmen und auch Desinfektionsmittel im Reisegepäck mitzuführen.

Die beliebten Reiseziele Österreich, Schweiz, Italien und Kroatien sind für Deutsche auch wieder offen – sogar ohne Quarantäne. Da noch keine Sommerferien anstehen, werden aber sogar auf diesen Strecken nur mäßige Verzögerungen wegen Baustellen an den bekannten Problemstellen (Gotthard, Brenner, Tauernautobahn) erwartet.

Einen Überblick über alle Staus und Baustellen gibt die Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen. Dort können aber auch deutschlandweit Staus und weitere Behinderungen des Straßenverkehrs angesehen werden. *kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

(Mit Material von dpa)

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit
Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete
Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung

Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung

Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung
Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Kommentare