Mutter und Kind bei Brand in Hannover verletzt

Hannover - Eine Mutter und ihr zweijähriges Kind sind bei einem Wohnhausbrand in Hannover verletzt worden. Die beiden erlitten eine Rauchvergiftung und mussten von Sanitätern behandelt werden.

Wie die Feuerwehr mitteilte, war das Feuer am Freitagabend in einem Haus im Stadtteil Davenstedt ausgebrochen. Die Bewohner konnten noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Frei flüchten. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion
Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten
Ungeimpfter Arzt leitet Gesundheitsamt in Niedersachsen

Ungeimpfter Arzt leitet Gesundheitsamt in Niedersachsen

Ungeimpfter Arzt leitet Gesundheitsamt in Niedersachsen

Kommentare