Mutmaßlicher Feuerteufel im Wendland gefasst

Lüchow-Dannenberg/Lüneburg - Nach einer Brandserie im Kreis Lüchow-Dannenberg im Juni hat die Polizei einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.

Der 24 Jahre ehrenamtliche Rettungshelfer aus Dömitz im nahen Mecklenburg-Vorpommern kam vor den Haftrichter, teilte die Polizei in Lüneburg am Mittwoch mit. Der Mann habe sich bei Bränden in mehreren Wohnhäusern auffällig verhalten. Schon in Mecklenburg-Vorpommern sei er in Verdacht geraten, Brände gelegt zu haben. Bei der Polizeivernehmung gab er sechs Brandstiftungen zu. Ob er auch für weitere Feuer verantwortlich ist, wird derzeit geprüft.

dpa

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare