46-Jähriger gesteht mehrere Taten

Mann aus Oldenburger Münsterland soll Serien-Brandstifter sein

Cloppenburg/Hamburg - Die Polizei hat einen mutmaßlichen Serien-Brandstifter aus dem Oldenburger Münsterland festgenommen. Der Mann soll unter anderem für einen Hotelbrand in Hamburg mit einem Toten verantwortlich sein.

Der 46-Jährige habe in einem Verhör der Kriminalpolizei in Cloppenburg gestanden, den Brand in Hamburg sowie weitere Brände in Niedersachsen gelegt zu haben, teilte die Polizei in Hamburg am Montag mit.

Bei dem Hotelbrand am Hamburger Hauptbahnhof im April starb ein 32-jähriger Mann in den Flammen, zehn weitere Gäste wurden mit Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Der 46-Jährige war nach Polizeiangaben zur Tatzeit selber Gast in dem Hotel.

Die Polizei in Cloppenburg hatte zeitgleich gegen den Mann ermittelt, weil er im Verdacht stand, auch für zwei Feuer in Cloppenburg und in Friesland verantwortlich zu sein. In Cloppenburg brannten mehrere Container, in Jever im Kreis Friesland brannte es ebenfalls in einem Hotel, in dem der Mann zu Gast war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Sommerreise: Kräuterwandern in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Weil verspricht „unbürokratische Soforthilfe“

Hochwasser: Weil verspricht „unbürokratische Soforthilfe“

Opelfahrer stirbt bei Unfall auf der A7 - erneute Sperrung

Opelfahrer stirbt bei Unfall auf der A7 - erneute Sperrung

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Kommentare