46-Jähriger gesteht mehrere Taten

Mann aus Oldenburger Münsterland soll Serien-Brandstifter sein

Cloppenburg/Hamburg - Die Polizei hat einen mutmaßlichen Serien-Brandstifter aus dem Oldenburger Münsterland festgenommen. Der Mann soll unter anderem für einen Hotelbrand in Hamburg mit einem Toten verantwortlich sein.

Der 46-Jährige habe in einem Verhör der Kriminalpolizei in Cloppenburg gestanden, den Brand in Hamburg sowie weitere Brände in Niedersachsen gelegt zu haben, teilte die Polizei in Hamburg am Montag mit.

Bei dem Hotelbrand am Hamburger Hauptbahnhof im April starb ein 32-jähriger Mann in den Flammen, zehn weitere Gäste wurden mit Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Der 46-Jährige war nach Polizeiangaben zur Tatzeit selber Gast in dem Hotel.

Die Polizei in Cloppenburg hatte zeitgleich gegen den Mann ermittelt, weil er im Verdacht stand, auch für zwei Feuer in Cloppenburg und in Friesland verantwortlich zu sein. In Cloppenburg brannten mehrere Container, in Jever im Kreis Friesland brannte es ebenfalls in einem Hotel, in dem der Mann zu Gast war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Wolfshund - wie viel Wolf steckt wirklich in ihm?

Wolfshund - wie viel Wolf steckt wirklich in ihm?

Kommentare