Besitzerin aus Bramsche vor Gericht erfolgreich

BGH verschärft Haftung für Tierärzte nach Fehldiagnose

Karlsruhe - Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat die Haftung von Tierärzten verschärft. Einen Veterinär aus Niedersachsen kommt die Entscheidung teuer zu stehen: Er muss einer Pferdebesitzerin aus Bramsche im Kreis Osnabrück für ihren wertvollen Islandhengst Schadenersatz zahlen - es geht um mehr als 110.000 Euro.

Der BGH entschied, dass Tierärzte bei einem groben Behandlungsfehler im Streitfall grundsätzlich beweisen müssen, dass dieser Fehler nicht für einen danach entstandenen Schaden verantwortlich ist. Damit bejahten die Richter die sogenannte Beweislastumkehr auch für den Bereich der Tiermedizin. Bislang galt dies nur im Sektor der Humanmedizin.

Im Streit zwischen dem Arzt und der Pferdebesitzerin aus Bramsche ging es um Deckhengst Leiknir: Er musste getötet werden, nachdem der Veterinär einen Knochenriss nicht erkannt hatte. Aus der Fissur wurde nur Tage später eine Fraktur: Das Tier brach sich das schon angeknackste Bein und war dann nicht mehr zu retten.

Bereits die beiden Vorinstanzen hatten der Halterin recht gegeben und die Beweislastumkehr zugelassen. Nicht sie musste die Schuld des Arztes beweisen. Sondern der Tiermediziner hätte beweisen müssen, dass die Fehldiagnose nicht für den Beinbruch und letztlich den Tod des Hengstes verantwortlich war.

Das aber konnte er nicht und wurde sowohl vom Landgericht Osnabrück als auch vom Oberlandesgericht Oldenburg bereits zu Schadenersatz verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Weil verspricht „unbürokratische Soforthilfe“

Hochwasser: Weil verspricht „unbürokratische Soforthilfe“

Opelfahrer stirbt bei Unfall auf der A7 - erneute Sperrung

Opelfahrer stirbt bei Unfall auf der A7 - erneute Sperrung

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Kommentare