Multimillionär feiert mit 300 Flüchtlingen

+
Flüchtlinge aus dem Erstaufnahmelager Friedland kommen zu dem Empfang für Flüchtlinge von Hans Georg Näder in das Hotel "Zum Löwen".

Duderstadt - Hans Georg Näder, Chef der Duderstädter Ottobock-Gruppe und einer der reichsten Niedersachsen, hat sein 25-jähriges Jubiläum an der Unternehmensspitze mit 300 Flüchtlingen gefeiert.

Anlass für die Einladung zum gemeinsamen Fastenbrechen mit zumeist muslimischen Flüchtlingen sei die Geschichte seiner eigenen Familie, ließ Näder zu der Feier am Donnerstagabend mitteilen. Seine Eltern waren 1946 als Kriegsflüchtlinge nach Duderstadt gekommen. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, bezeichnete die Einladung als „vorzügliches Beispiel für zivilgesellschaftliches Engagement“. Die Ottobock-Gruppe stellt unter anderem Prothesen und orthopädische Hilfsmittel her. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen
Aktuelle Corona-Regeln für Niedersachsen: 2G, 3G und das mögliche Ende des Ausnahmezustands

Aktuelle Corona-Regeln für Niedersachsen: 2G, 3G und das mögliche Ende des Ausnahmezustands

Aktuelle Corona-Regeln für Niedersachsen: 2G, 3G und das mögliche Ende des Ausnahmezustands
„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat
Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Kommentare