Beamtin leicht verletzt

Mopedfahrer flüchtet in Delmenhorst vor Polizeikontrolle

Delmenhorst - Bei einer versuchten Kontrolle eines Mopeds in Delmenhorst ist eine Polizistin am Donnerstagabend leicht verletzt worden. Der Mopedfahrer missachtete mehrere Anhaltesignale und flüchtete vor dem Streifenwagen.

Wie die Polizei berichtet, wollten zwei Beamte den Fahrer in der Düsternortstraße kontrollieren. Dazu zeigten sie dem Mann mehrfach eindeutige Anhaltesignale, doch der versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen.

Er beschleunigte sein Fahrzeug auf etwa 70 km/h und fuhr davon. Kurze Zeit später gelang es den Polizisten das Moped zu stoppen. Doch schnell fuhr der Mann wieder los. Daraufhin stellten die Beamten den Streifenwagen quer. Die Beifahrerin des Streifenwagens hielt den Arm des Fahrzeugführers fest und stieg aus dem Streifenwagen aus.

Polizei sucht Zeugen

Der Mopedfahrer riss sich wieder los und gab Gas. Aufgrund der starken Beschleunigung fiel die Beamtin zu Boden und verletzte sich leicht. Danach blieb der Mopedfahrer verschwunden.

Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer und zum Kleinkraftrad dauern an. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 04221/1559-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

In diesen Berufen winken hohe Gehälter

In diesen Berufen winken hohe Gehälter

Wann lohnt sich eine Umschulung?

Wann lohnt sich eine Umschulung?

Die Modetrends für Kinder 2019

Die Modetrends für Kinder 2019

Wie werde ich Leichtflugzeugbauer/in?

Wie werde ich Leichtflugzeugbauer/in?

Meistgelesene Artikel

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Nordwestbahn kollidiert in Cloppenburg mit einem Sofa

Nordwestbahn kollidiert in Cloppenburg mit einem Sofa

Osterurlaub an der Nordsee: Noch sind Betten frei

Osterurlaub an der Nordsee: Noch sind Betten frei

Kommentare