Schon wieder Unsinn mit Pfefferspray in Schule angestellt

Moormerland - Pfefferspray ist die Ursache für die Räumung einer Schule in Ostfriesland gewesen. 38 Kinder waren bei dem Vorfall in Moormerland am Dienstag leicht verletzt worden, rund 400 Schüler mussten das Gebäude für anderthalb Stunden verlassen.

Zwei Tage nach Tat gestand eine 12-jährige Schülerin ihren Eltern jetzt, das Spray im Erdgeschoss versprüht zu haben. Über die Wirkung sei sie selbst überrascht gewesen, berichtet die Polizei in Leer am Freitag, nachdem die Eltern die Beamten informiert hatten. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein.

Seit Silvester war es an mehreren Schulen in Niedersachsen zu ähnlichen Vorfällen gekommen, unter anderem in Gifhorn, Hannover und Einbeck.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Kommentare