Monatelang Strom aus Oberleitung gezapft

Sibbesse - Mit Hilfe eines Fleischerhakens und eines handelsüblichen Kabels hat ein Mann monatelang illegal Strom aus einer Oberleitung abgezapft.

Der 36-Jährige aus dem Kreis Hildesheim machte sich damit nicht nur strafbar, sondern brachte sich auch in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Er bestätigte einen Bericht der „Alfelder Zeitung“. Ein Sprecher der Überlandwerke Leinetal sagte, etwas Vergleichbares habe es in den vergangenen Jahrzehnten nicht gegeben. Das regionale Versorgungsunternehmen hatte dem 36-Jährigen aus Sibbesse den Strom abgestellt, weil er nicht bezahlt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Großer Stromausfall in Berlin dauert mehr als 24 Stunden

Großer Stromausfall in Berlin dauert mehr als 24 Stunden

Sieben Songs für Israel: Wer singt beim ESC?

Sieben Songs für Israel: Wer singt beim ESC?

Lawinenabgang in der Schweiz: Pistenhelfer gestorben

Lawinenabgang in der Schweiz: Pistenhelfer gestorben

Ein eindrucksvolles Gebäude - Amtshof Nummer 2

Ein eindrucksvolles Gebäude - Amtshof Nummer 2

Meistgelesene Artikel

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen - Jäger verliert Erlaubnis

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen - Jäger verliert Erlaubnis

Mercedes hebt ab und fliegt über Verkehrsinsel – 70.000 Euro Schaden

Mercedes hebt ab und fliegt über Verkehrsinsel – 70.000 Euro Schaden

Am Wochenende Vorgeschmack auf Frühling - Skifahren im Harz ungewiss

Am Wochenende Vorgeschmack auf Frühling - Skifahren im Harz ungewiss

Kapitän findet Frauenleiche – Obduktion am Montag

Kapitän findet Frauenleiche – Obduktion am Montag

Kommentare