Monatelang Strom aus Oberleitung gezapft

Sibbesse - Mit Hilfe eines Fleischerhakens und eines handelsüblichen Kabels hat ein Mann monatelang illegal Strom aus einer Oberleitung abgezapft.

Der 36-Jährige aus dem Kreis Hildesheim machte sich damit nicht nur strafbar, sondern brachte sich auch in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Er bestätigte einen Bericht der „Alfelder Zeitung“. Ein Sprecher der Überlandwerke Leinetal sagte, etwas Vergleichbares habe es in den vergangenen Jahrzehnten nicht gegeben. Das regionale Versorgungsunternehmen hatte dem 36-Jährigen aus Sibbesse den Strom abgestellt, weil er nicht bezahlt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Großrazzia gegen irakische Rockerbande in NRW

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Niederländisches Königspaar besucht Potsdam

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Jetzt wird das ganze Jahr rumgegurkt

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Genesis G70 im ersten Test: Außenseiter im feinen Zwirn

Meistgelesene Artikel

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Zwei Jungen (4) und (7) sterben im Gartenteich - Polizei ermittelt

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Keiner will es gewesen sein: Unfall mit Überschlag, aber ohne Fahrer

Keiner will es gewesen sein: Unfall mit Überschlag, aber ohne Fahrer

Feuer an einer Moschee in Lohne

Feuer an einer Moschee in Lohne

Kommentare