Mörderische Attacke auf Schwangere erneut vor Gericht

+
Das Landgericht Lüneburg.

Lüneburg - Für den brutalen Angriff auf eine frühere Freundin muss sich ein 25-Jähriger erneut vor dem Landgericht Lüneburg verantworten.

 Die junge Frau hatte sich geweigert, das gemeinsame Kind abtreiben zu lassen. Mit einem Komplizen hatte der Mann seine Ex-Geliebte Ende August 2013 daraufhin in einem Hinterhalt niedergeknüppelt und fast erwürgt. Das Schwurgericht verurteilte die beiden Männer wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und versuchten Schwangerschaftsabbruchs zu jeweils zwölf Jahren Haft.

Weil der Bundesgerichtshof (BGH) das Urteil gegen den Hauptangeklagten im Strafausspruch aufgehoben und an das Gericht zurückverwiesen hat, muss nun eine andere Kammer entscheiden, wie eine Sprecherin des Landgerichts am Montag mitteilte. Weil der BGH aber den Schuldspruch bestätigt habe, müsse nur über die Höhe der Strafe entschieden werden. Das Gericht hat Verhandlungstermine für den 2., 6. und 23. November angesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Polizei sucht weiter nach Mutter des Findelkindes

Polizei sucht weiter nach Mutter des Findelkindes

Kommentare