Feuerwehr verhindert Ölschaden

Schlepper schlägt Leck und läuft voll Wasser

+
Ein Schlepper ist auf dem Mittellandkanal leckgeschlagen.

Hannover - Ein Schlepper ist auf dem Mittellandkanal in Hannover leckgeschlagen und voll Wasser gelaufen.

„Wir haben das Wasser aus dem Maschinenraum weitgehend abgepumpt“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in der Nacht zum Montag. 3500 Liter Öl und Wasser seien herausgeholt worden. Das Leck sei danach notdürftig mit Holz abgedichtet worden. „Damit haben wir einen Umweltschaden verhindert“, sagte der Sprecher. „Es ist kein Öl ausgetreten.“

Der Schlepper wurde am Sonntagabend an der Schleuse Anderten beschädigt und blieb liegen. „Wie es zu dem Unfall kam, können wir noch nicht sagen“, sagte der Sprecher weiter. Die Feuerwehr war mit etwa 30 Mann und neun Fahrzeugen im Einsatz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Meistgelesene Artikel

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare