Trunkenheitsfahrt

Mit 4,6 Promille: Mann rast erst gegen Baum, dann beißt er einen Polizisten

Alkoholkontrolle.
+
Mit 4,6 Promille Alkohol im Blut war am Samstag ein Autofahrer in Salzgitter unterwegs. (Symbolbild)

Ein Mann rast in Salzgitter völlig betrunken mit einem Auto gegen einen Baum gerast und verletzt sich. Als die Polizei kommt, fängt der 23-Jährige an, zu beißen.

Salzgitter – Mit einem Atemalkoholwert von rund 4,6 Promille hat die Polizei in Salzgitter einen Autofahrer am Samstagabend, 3. Juli 2021, erwischt. Wie die Beamten mitteilten, sei der Mann erst mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum gekracht. Anschließend griff er die Polizisten an.

Landesbehörde:Polizei Niedersachsen
Aufsichtsbehörde:Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Leitung:Landespolizeipräsident Axel Brockmann
Hauptsitz:Hannover
Bedienstete:circa 24.000

Wie es heißt, hatte der Mann sich bei dem Unfall verletzt, sodass ein Rettungswagen zur Behandlung hinzugezogen wurde. Während sich Sanitäter um den 23-jährigen Mann im Krankenwagen kümmerten, wurde der Mann zunehmend aggressiv. Deswegen habe man ihn auch auf der Trage im Rettungswagen fixieren müssen.

Dabei sei ein Polizist in die Hand gebissen und auch getreten worden. Den Mann erwarten nun gleich mehrere Strafverfahren, hieß es im Polizeibericht.

Ebenfalls betrunken machte in der vergangenen Woche eine Rentnerin im Emsland auf sich aufmerksam. Sie war betrunken mit ihrem Auto auf ein Getreidefeld gefahren und hatte dort mehrere Kreise gedreht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit

Stadt in Niedersachsen hat höchste Corona-Inzidenz bundesweit
Corona-Lockdown im Herbst: Ministerium empfiehlt Verschärfung der Maßnahmen

Corona-Lockdown im Herbst: Ministerium empfiehlt Verschärfung der Maßnahmen

Corona-Lockdown im Herbst: Ministerium empfiehlt Verschärfung der Maßnahmen
Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert
Wetter in Niedersachsen und Bremen: Wieder schwere Gewitter statt Sonne

Wetter in Niedersachsen und Bremen: Wieder schwere Gewitter statt Sonne

Wetter in Niedersachsen und Bremen: Wieder schwere Gewitter statt Sonne

Kommentare