Missbrauchsprozess gegen Sporttrainer geht weiter

Lüneburg - Der Prozess gegen einen Lüneburger Sporttrainer wegen schweren Missbrauchswürfen wird am Dienstag (9.30 Uhr) fortgesetzt. Der Mann soll zwei von ihm im Verein betreute Kinder und einen Jugendlichen missbraucht haben.

Seit vergangener Woche muss er sich deswegen erneut vor Gericht verantworten, nachdem ein erster Prozess im Juli geplatzt war. Der Anwalt des 27 Jahre alten Angeklagten scheiterte inzwischen mit seinem Antrag auf Ablehnung der drei Berufsrichter der 1. großen Jugendkammer. Der Verteidiger wollte die Richter für befangen erklären lassen. Nach Ansicht des Juristen hatte das Gericht im Juli die Aufrechterhaltung des Haftbefehls gegen den Angeklagten falsch begründet. Dem 27-Jährigen drohen bis zu 15 Jahre Haft. Ihm werden 71 Taten vorgeworfen, darunter schwerer sexueller Missbrauch von Kindern. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Meistgelesene Artikel

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Toter Angler aus der Ostsee geborgen

Kommentare