Solidarität mit Franzosen

Anschlag in Nizza: Ministerpräsident Weil schockiert 

Hannover - Nach dem mörderischen Anschlag in Nizza hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil schockiert reagiert.

„Die Nachrichten von dem Anschlag auf friedlich feiernde Menschen in Nizza, auf Familien, Mütter, Väter und ihre Kinder, haben mich zutiefst schockiert“, sagte der SPD-Politiker am Freitag. „Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien.“ Weil sicherte den Menschen in Frankreich seine Solidarität zu. 

Ein Lastwagen war am Donnerstagabend in eine feiernde Menschenmenge in der südfranzösischen Stadt gerast. Dabei waren mindestens 84 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch Kinder.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare