Unwetter lässt Zugreisende stranden

Millionenschaden nach Starkregen in Bad Gandersheim

+
Die Überflutungen in Bad Gandersheim haben nach Angaben der Polizei vermutlich Sachschaden in Millionenhöhe verursacht.

Bad Gandersheim - Starke Unwetter haben für viel Arbeit bei den Feuerwehren in Teilen Niedersachsens gesorgt. Besonders betroffen war Bad Gandersheim, dort wurden etliche Straßen wurden überflutet. Verletzte gab es zum Glück nicht.

Sintflutartige Regenfälle und Blitzschläge haben in Teilen Niedersachsens Feuerwehr und Rettungskräften in Atem gehalten. Besonders betroffen war Bad Gandersheim im Kreis Northeim. Dort regnete es am Dienstagabend extrem stark, das Wasser stand in einigen Stadtteilen bis zu 30 Zentimeter hoch in den Straßen. Am Mittwoch war die Lage weitgehend ruhig, das Wasser konnte in der Nacht abfließen. Am Morgen begannen die Aufräumarbeiten. Die Straßen müssen nun von Schlamm und Ästen befreit werden.

Im Bad Gandersheimer Ortsteil Altgandersheim seien mehrere Gebäude einsturzgefährdet, hieß es von der Polizei. Probleme habe es dort auch mit der Stromversorgung gegeben.

Bei Bad Zwischenahn konnte ein Intercity der Deutschen Bahn am Abend wegen eines Stromausfalls seine Reise nicht fortsetzen. Grund dafür war vermutlich ein Blitzeinschlag in einen Hauptgenerator im Stellwerk, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Rund 250 Reisende mussten stundenlang im Zug ausharren, bevor er weiterfahren konnte.

Aufräumen nach den Unwettern 

Auch in Oldenburg strandeten nach Angaben der Bundespolizei Hunderte Reisende im Bahnhof, da der Zugverkehr teilweise eingestellt oder stark eingeschränkt war. Am Mittwoch verkehrten die Züge größtenteils planmäßig, es muss jedoch noch mit Verspätungen gerechnet werden.

Im Rest des Landes ging das Unwetter nach Angaben der Regionalleitstellen glimpflich aus. Im Emsland schlugen mehrere Blitze in Gebäude ein, verletzt wurde dabei jedoch niemand. Im Landkreis Osnabrück mussten einige Keller ausgepumpt werden. Bei den meisten Einsätzen handelte es sich jedoch darum, umgestürzte Bäume oder herabgefallene Äste von der Straße zu beseitigen.

dpa

Unwetter in Bad Gandersheim

Das könnte Sie auch interessieren

Schützenfest in Hülsen

Schützenfest in Hülsen

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Nach Kroos' Kunststück "durchs Turnier reiten"

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

Saudische Frauen feiern das Ende des Fahrverbots

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

„BIG-Challenge“ in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Tödlicher Unfall: Auto auf der Flucht erfasst 82-Jährigen

Tödlicher Unfall: Auto auf der Flucht erfasst 82-Jährigen

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.