Millionenschaden in Hildesheimer Kunststofffabrik

Hildesheim - Ein Brand in einer Hildesheimer Kunststofffabrik hat in der Nacht zum Dienstag einen Millionenschaden angerichtet. Das Feuer sei am Montagabend gegen 21.30 Uhr ausgebrochen und habe erst am Dienstagmorgen gegen 4 Uhr gelöscht werden können, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Die Brandursache ist noch unklar. Verletzt wurde niemand. Die Schadenssumme liegt nach Feuerwehrangaben im siebenstelligen Bereich.

Der brennende Kunststoff sorgte für eine starke Rauchentwicklung. „Wir mussten einen Löschroboter aus Hannover wegen der Gase anfordern“, sagte der Polizeisprecher. Anwohner mussten Fenster und Türen geschlossen halten. „Vorsorglich haben wir die Anwohner mit Hilfe von Polizeidurchsagen vor einer möglichen Gaswolke gewarnt“ teilte ein Sprecher der Feuerwehr Hildesheim mit. Insgesamt waren rund 120 Feuerwehrleute im Einsatz. dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Gedenken an Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren

Gedenken an Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren

Kanzlerin Merkel in Sachsen gefeiert und ausgebuht

Kanzlerin Merkel in Sachsen gefeiert und ausgebuht

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Meistgelesene Artikel

Filmreife Flucht - Polizei schießt auf Opel Vectra

Filmreife Flucht - Polizei schießt auf Opel Vectra

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Kurioser Einsatz für die Polizei: Bahnmitarbeiter will E-Lok mit Auto abschleppen

Kurioser Einsatz für die Polizei: Bahnmitarbeiter will E-Lok mit Auto abschleppen

Kommentare