Schiff für Boom-Markt in China

Meyer Werft baut "Norwegian Joy"

+
Trafen sich zur Kiellegung (von links): Lambert Kruse, Geschäftsführer der Meyer Werft, Harry Sommer, Vizepräsident der Norwegian Cruise Line (NCL), Andy Stuart, Präsident der NCL, der Geschäftsführer der Meyer Werft, Bernhard Meyer, David Herrera, Geschäftsführer der NCL China und Alex Xiang, Vizepräsident der NCL China.

Papenburg - Auf der Meyer Werft in Papenburg haben am Dienstag die Bauarbeiten für das neueste Kreuzfahrtschiff der US-Reederei Norwegian Cruise Line begonnen.

China ist nach Auffassung der US-Reederei der Zukunftsmarkt für die Kreuzfahrtbranche. Das in Miami (Florida) beheimatete Unternehmen lässt deshalb bei der Meyer Werft in Papenburg sein erstes ausschließlich für den chinesischen Markt konzipiertes Kreuzfahrtschiff bauen. Die "Norwegian Joy" soll im April 2017 abgeliefert werden und dann vor allem von Shanghai aus mit chinesischen Kreuzfahrtpassagieren am Bord in See stechen.

Die offizielle Kiellegung - der Baubeginn - für das rund 326 Meter lange Schiff erfolgte am Dienstag auf der Meyer Werft. Es gehört zu den größten Schiffen, die in Papenburg gebaut wurden. Die "Norwegian Joy" soll Platz für etwa 3900 Passagiere und rund 1950 Crewmitglieder bieten und ist speziell auf chinesische Kreuzfahrtkunden abgestimmt: mit Gokart-Rennstrecke, Luxusgeschäften, Privat-Butler-Service und geräumigeren Suiten.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare