Alle Stationen wieder anfahrbar

Sturmschäden auf Bahnlinie zwischen Bremen und Hamburg beseitigt

Hittfeld - Der Sturm, der am Donnerstag über Deutschland hinweg zog, dauerte an einzelnen Orten weniger als eine Stunde. Schäden, die das Unwetter auf den Schienen in Niedersachsen angerichtet hatte, konnten hingegen erst am Samstag komplett behoben werden.

Laut Angaben der Metronom Eisenbahngesellschaft laufe der Betrieb seit dem Vormittag auf allen Linien wieder regulär. Alle Metronom-Strecken und Stationen seien wieder frei - letztendlich acht Stunden früher, als zuletzt von Metronom angekündigt.

Zuletzt wurden laut einer Meldung von Pressesprecher Björn Pamperin die Haltestellen Hittfeld und Klecken freigegeben. Beide Orte liegen an der Strecke Bremen - Rotenburg - Hamburg.

Bereits am Freitag fuhren Züge wieder auf der Linie, mussten allerdings eine Umleitung über Jesteburg nehmen. Während dieser Phase fuhren ersatzweise Busse zwischen Buchholz und Harburg mit Halt in Hittfeld und Klecken.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Meistgelesene Artikel

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Autofahrerin stirbt bei Unfall auf Landstraße

Autofahrerin stirbt bei Unfall auf Landstraße

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Niedersachsen stößt nationales Konzept zur Wolfskontrolle an

Niedersachsen stößt nationales Konzept zur Wolfskontrolle an

Kommentare