Messerstiche in Oberkörper: 27-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Seelze - Ein 27-jähriger Mann ist am Samstagmittag in Seelze durch Messerstiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden. Auch am Montagmorgen ist sein Zustand unverändert kritisch.

Er kam am Samstag in ein Krankenhaus und wurde notoperiert, wie die Polizei mitteilte. Die Hintergründe des Vorfalls seien bisher völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Hannover. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund für die Tat gebe es bisher nicht. Zeugen hatten den blutenden Mann auf einer Bank an einer Bushaltestelle entdeckt.

Blutspuren führten von dort zu einem Haus, in dem Asylbewerber und wohnungslose Männer untergebracht seien, sagte der Polizeisprecher. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

Der Zustand des Mannes sei unverändert, sagte ein Polizeisprecher in Hannover am Montag. Zu den Hintergründen des Vorfalls gebe es keine neuen Erkenntnisse. Die Bewohner des Hauses wurden am Sonntag von der Polizei befragt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Meistgelesene Artikel

Auto prallt in Quakenbrück gegen Baum

Auto prallt in Quakenbrück gegen Baum

Blumen aus Holland entpuppen sich als Drogen

Blumen aus Holland entpuppen sich als Drogen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Kommentare